Subscribe: Flo's Weblog
http://www.schimanke.com/index.php?/feeds/index.rss1
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
amazon  apple  auch  auf  das  dem  des  die  für  mit  sich  statt €  und  von  € statt   
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Flo's Weblog

Flo's Weblog | Apple News and more... Alles über Apple und Gadgets



Welcome to my little world...



 



[iOS] AppStore Perlen 50/17

2017-12-15T16:13:00Z

Apples Aufräumen im AppStore schreitet weiter voran. Jüngstes "Opfer" dabei sind sogenannte Baukasten-Apps, wie sie unter anderem die deutsche Schmiede Tobit anbietet. Diese Apps sind vor allem bei kleineren Unternehmen oder auch Restaurants sehr beliebt, da sich dabei auf Basis von beispielsweise bestehender Facebook-Seiten, native und vor allem kostengünstige iPhone-Applikationen erstellen lassen. Mit Verweis auf Paragraph 4.2.6 der Entwickler-Richtlinien verwehrt Apple nun verstärkt solchen Apps den Zugang zum AppStore. Ab dem 01. Januar 2018 soll dann sogar endgültig Schluss sein. Während dies für die angesprochenen Kunden solcher Baukasten-Apps natürlich eher negativ ist, dürfte sich damit einiges vom Einheitsbrei, der durch sie entastanden ist wieder auflösen. Aus Entwickler- und auch aus Anwender-Sicht ist dies zudem absolut zu begrüßen. Den Unterschied zwischen einer Baukasten- und einer individuell gestalteten App merkt man zumeist direkt nach dem Start. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche! Kostenpflichtige Apps Tiny Wings Nimmt man einmal die komplette Bestandszeit des AppStore für das iPhone und das iPad, haben sich hier natürlich verschiedene Apps herauskristallisiert, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Hierzu zählt neben den großen Titeln, wie beispielsweise "Angry Birds" sicher auch das vom deutschen Entwickler Andreas Illiger stammende "Tiny Wings", welches sich seit der vergangenen Woche nun auch erstmals aus Universal-App aus dem AppStore laden lässt. Ebenfalls mit an Bord ist ein Multiplayer-Modus im horizontalen Splitscreen-Modus auf dem iPad und natürlich auch die volle Unterstützung des Displays des iPhone X. Auch wenn sich funktional in den vergangenen Jahren nicht mehr viel bei Tiny Wings getan hat, bleibt das Spiel nach wie vor herausragend. Zudem ist absolut positiv hervorzuheben, dass Illiger seine Vorzeige-App nach wie vor im Fokus hat und auch gute sechs Jahre nach ihrem Erscheinen noch mit Updates versorgt. Vorbildlich! allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/x6pT_2E5xI0?rel=0" width="560"> YouTube Direktlink Download € 3,49     Things Für mich gibt es da keine Diskussion. Bei Things handelt es sich in meinen Augen um die mit Abstand beste ToDo-App im AppStore. Mit dem nun erschienenen Update auf Version 3.3 bekam diese in der zurückliegenden Woche nun ein Update spendiert, welches den Funktionsumfang noch einmal erweitert. So kann man nun praktisch von nahezu jedem beliebigen Ort aus neue Aufgaben erstellen, indem man sich einfach eine E-Mail an seinen Things Cloud Account sendet. Konkret schickt man dabei eine Mail an eine spezielle Adresse, die diese dann automatisch in ein ToDo umwandelt und in die persönliche Things-Liste aufnimmt. Der Betreff der Mail wird dabei zum Aufgabentitel, der Rest wandert in die Beschreibung. Die beste ToDo-App im AppStore wird auf diese Weise noch ein ganzes Stück besser. Auch auf dem Mac (€ 54,99 im Mac AppStore) steht sie seit inzwischen einiger Zeit zum Download bereit und synchronisiert sich per Cloud-Abgleich mit der iPhone- und der iPad-Version (€ 21,99 im AppStore). Download € 10,99     Life is Strange Mit dem preisgekrönten Episoden-Abenteuer "Life Is Strange" ist in dieser Woche ein weiterer absoluter Hochkaräter in den AppStore gekommen. Darin schlüpft man in die Rolle der 18-jährigen Schülerin Max, die in der fiktiven US-Kleinstadt Arcadia Bay verschiedene mysteriöse Vorfälle aufklärt. Dabei kommt ihr vor allem die Fähigkeit zugute, in der Zeit zurückreisen zu können. Dabei kann man sich komplett frei in der 3D-Welt bewegen und jeden Winkel von Arcadia Bay erkunden. Um voranschreiten zu können, sollte man sich allerdings hin und wieder der Einträge in Max' Tagebuch bedienen. Auch Interaktionen mit den Einwohnern der Stadt helfen einem immer wieder weiter. Die nun erschienene Episode 1 stellt das Basi[...]



Günstige und gute Filme bei iTunes: Dunkirk, Disney-Weihnachtsaktion und mehr

2017-12-15T14:29:00Z

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Über iTunes bekommt man dabei aktuell zum Preis von nur € 0,99 das Drama Hell or High Water mit Jeff Bridges und Chris Pine. Passend zur Weihnachtszeit gibt es zudem nur für kurze Zeit den Film Daddy's Home mit Will Ferrell und Mark Wahlberg für nur € 5,99. Nur übers Wochenende erhält man zudem den Animationsfilm Die Schlümpfe - Das verloren Dorf für nur € 6,99 in HD. Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot: Filme für € 3,99: Stirb Langsam 2 - John McClane erlebt blutige Weihnachten am Flughafen! Phantom Kommando - Großartig: Action-Arnie befreit seine entführte Tochter! Wild Things 4 - Weitere Fortsetzung des kniffeligen Komplott-Thrillers! The Kids Are All Right - Kinder wollen herausfinden, wer ihr Samenspender ist! Who's Harry Crumb - John Candy in abgefahrener Schnüffler-Komödie! Johnny Mnemonic - Keanu Reeves als lebendiger USB-Stick Universal Soldier - Dolph Lundgren und JC van Damme als ultimative Soldaten! Caddyshack - Auf dem Golfplatz ist die Hölle los - mit Chevy Chase! Tequila Sunrise - Mel Gibson und Kurt Russel in coolem Thriller unter Palmen! Rampart - Woody Harrelson als gnadenloser, knallharter Cop! Evan Allmächtig - Steve Carell trifft auf Gott (Morgan Freeman) und soll eine Arche bauen! Public Enemies - Johnny Depp und Christian Bale in coolem Gangster-Film! Arlington Road - Spannender Verschwörungs-Thriller mit Jeff Bridges! Schindlers Liste - Preisgekröntes Spielberg-Drama um den Holocaust! Weihnachts-Filme für € 5,99: Kevin allein zu Hause - Vielleicht DER Weihnachtsfilm schlechthin - nach wie vor großartig! Schöne Bescherung - Weihnachten mit den Griswolds. Für mich geht es nicht ohne! Versprochen ist versprochen - Arnold Schwarzenegger will seinem Sohn Herzenswunsch erfüllen! Tatsächlich... Liebe - Viele kleine Geschichten ergeben ein großes Ganzes - mit Starbesetzung! Paddington - Kleiner Bär sorgt für mächtig Wirbel in seiner menschlichen Familie! Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Der Weihnachtsfilm-Klassiker aus Tschechien! Der Polarexpress - Wunderschöner Animationsfilm mit Weihnachtsbezug! Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers - Die Caos-Familie feiert Weihnachten! Liebe braucht keine Ferien - Zwei Frauen tauschen den Wohnort um die große Liebe zu finden! Bad Santa - Billy Bob Thornton als schlechtgelaunter Weihnachtsmann! Bad Santa 2 - Der schlechtgelaunte Weihnachtsmann kehrt zurück! Die Familie Stone - verloben verboten - Großfamilie versucht sich an einem harmonischen Weihnachtsfest! Alles ist Liebe - Weihnachten ist und bleibt das Fest der Liebe! Arthur Weihnachtsmann - Toller Animationsfilm darüber, wie der Sohn des Weihnachtsmanns das Fest rettet! Das Märchen der Märchen - Bildgewaltiges Märchen mit Selma Hayek! Die Schneekönigin - Zauberei, eine böse Königin und Helden die alles zum Guten wenden, was will man mehr?! Die Schneekönigin 2 - Fortsetzung der Geschichte um den heldenhaften Troll! Wunder einer Winternacht - Liebevolle Geschichte um die Tradition des Schenkens! Blendende Weihnachten - Was wäre Weihnachten ohne Bräuche und Traditionen?! Noch einmal Ferien - Preisgekröntes Drama um gleichgeschlechtliche Liebe! Zauber einer Weihnachtsnacht - Die Weihnachtselfen brauchen Hilfe von einem kleinen Jungen! Noch einmal Ferien - Angeblich todkranke Frau lässt es nochmal richtig krachen! Belle und Sebastian - Herzerwärmend: Junge freundet sich mit Hirtenhund an! Niko - ein Rentier hebt ab - Kleines Rentier möchte den Schlitten des Weihnachtsmanns ziehen! Weiße Weihnachten - Toll inszenierter Musical-Film, u.a. mit Bing Crosby! Der Weihnachtsstern - Mutiges Mädchen deck[...]



Neue Aktion bei Aukey: 8 Powerbanks aktuell zum Sonderpreis

2017-12-15T11:06:00Z

(image) Nachdem der Zubehörhersteller Aukey das gesamte Jahr über immer mal wieder mit einer Rabatt-Aktion am Start war, gibt es aktuell erneut eine neue Aktion, bei der sich insgesamt 8 Powerbanks mithilfe von Amazon-Rabattcodes zu reduzierten Preisen erwerben lassen. Und ihr wisst ja: Ich bin grundsätzlich der Meinung, man kann nie genug Powerbanks besitzen. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion, aufsteigend sortiert nach ihrer Kapazität:




Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Freitag (u.a. UE Boom)

2017-12-15T07:10:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Freitag: Tagesangebote: Ultimate Ears Boom 2 im Doppelpack (€ 169,- statt € 398,-)   Amazon Fire 7-Tablet mit Alexa (€ 44,99 statt € 69,99) Amazon Fire HD 8-Tablet mit Alexa (€ 59,99 statt € 109,99) Amazon Fire 7 Kids Edition-Tablet (€ 79,99 statt € 119,99) Amazon Fire HD 8 Kids Edition-Tablet (€ 89,99 statt € 139,99) Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (€ 24,99 statt € 39,99) Amazon Echo Show (€ 144,99 statt € 219,99) Amazon Echo (2. Generation) (€ 79,99 statt € 99,99) Amazon Echo Plus mit integriertem Smart Home-Hub, inkl. Philips Hue White E27 LED (€ 119,99 statt € 149,99) Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD und Alexa-Sprachfernbedienung (€ 59,99 statt € 79,99) Amazon Echo Dot (€ 34,90 statt € 59,99) Amazon Kindle Paperwhite eReader (€ 99,99 statt € 119,99)   Netatmo Wetterstation für iPhone (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Regenmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Windmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17)   iRobot Roomba 895 Saugroboter (€ 489,- statt € 649,-) SanDisk Speicherprodukte (bis zu 35% reduziert) Intelligente elektrische Zahnbürsten und mehr (bis zu 64% reduziert) Samsung MU8009 163 cm (65 Zoll) Fernseher (€ 1.599,- statt € 2.799,-) Gaming- und PC-Zubehör (stark reduziert) Premium-Kameras (bis zu 37% reduziert) BenQ Monitore (bis zu 30% reduziert) BenQ GW2470HE 60,45 cm (23,8 Zoll) Monitor (€ 105,- statt € 139,-) Asus Zenbook 35,56 cm (14 Zoll mattes FHD) Notebook (€ 879,- statt € 1.099,-) DVD & Blu-ray: Filmboxen (bis zu 52% reduziert) Desktops und All-In-Ones (stark reduziert) Tablets und 2-in-1s (stark reduziert) PlayStation Plus Mitgliedschaft | 12 Monate (nur € 44,99) Über 10.000 reduzierte Blu-rays und DVDs Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl! [...]



2017 Countdown im iTunes Store: "Sony Pictures Animation Bundle" für nur € 9,99 in HD

2017-12-15T06:31:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um das Sony Pictures Animation Bundle, bestehend aus Die Schlümpfe, Die Schlümpfe 2, Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2, Stuart Little und Arthur Weihnachtsmann, das man für nur € 9,99 in HD-Qualität erwerben kann.

(image)




Apple veröffentlicht erste Public Betas von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5

2017-12-15T05:59:00Z

(image) Nachdem unter der Woche bereits die ersten Developer Previews von iOS 11.2.5, macOS High Sierra 10.13.3 und tvOS 11.2.5 von Apple für registrierte Entwickler zum Download bereitgestellt wurden, stehen diese Versionen inzwischen auch für alle Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Testprogramm zur Verfügung. Die Teilnahme an diesem Programm ist kostenlos, allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es zu diversen Problemen kommen kann, wenn man eine Beta-Version auf seinem täglich im Einsatz befindlichen Apple TV, Mac, iPhone oder iPad installiert. Die Installation der Beta erfolgt über die Intsallation einer Profil-Datei auf dem iOS-Gerät bzw. über den Mac AppStore auf dem Mac. Anschließend werden einem die Betaversionen als reguläre Updates angeboten.




Apple nimmt spacegraues VESA Mount Adapter Kit für den iMac Pro ins Sortiment auf

2017-12-14T16:31:00Z

(image) Noch eine kleine Randnotiz im Nachgang zum heutigen Verkaufsstart des iMac Pro. Apple hat für das Gerät auch ein VESA Mount Adapter Kit (€ 89,- im Apple Store) in passendem Spacegrau in sein Sortiment aufgenommen. Hierin befinden sich sämtliche Komponenten, die benötigt werden, wenn man den Standfuß des Geräts abmontieren und den iMac Pro lieber an eine Standard-VESA-Halterung, beispielsweise an einer Wand befestigen möchte. Apple weist darauf hin, dass man selbstverständlich darauf achten sollte, dass das Gegenstück an der Wand auch stark genug ist, um das Gewicht des iMac Pro tragen zu können.

(image)

Neben der separaten Bestellung im Apple Store kann das VESA Mount Adapter Kit auch als Zusatzoption direkt bei der Bestellung des iMac Pro mit angegeben werden.




Passend zum iMac Pro: Apple veröffentlicht Updates für seine professionellen Apps

2017-12-14T16:22:00Z

(image) Wie ebenfalls im Voraus angekündigt, hat Apple passend zum Verkaufsstart des iMac Pro auch teils größere Updates seiner professionellen Apps, allen voran Final Cut Pro X veröffentlicht. Die neue Version 10.4 bringt dabei unter anderem die Möglichkeit mit, 360º Virtual Reality Videos zu bearbeiten. Ebenfalls an Bord sind die Unterstützung von HDR und neue Farbwerkzeuge, wie beispielsweise ein Auswahl-Tool für den Weißabgleich. Last but not least versteht sich Apples professionelle Videobearbeitungs-Software nun auch endlich auf das neue, mit macOS High Sierra und iOS 11 eingeführte Videoformat HEVC.

Ebenfalls aktualisiert hat Apple, wie bei jeder neuen Version von Final Cut Pro X auch die Begleit-Apps Motion und Compressor, die nun ebenfalls mit 360° VR-Inhalten umgehen können und die neuen Formate HEVC und HEIF verstehen.

Apples Profi-Tool für die Musikabteilung, Logic Pro X erhielt im Rahmen der heutigen Neuvorstellungen ebenfalls ein Update, welches die Software fit für den Betrieb auf dem neuen iMac Pro macht. Unter anderem unterstützt Logic Pro X nun die Arbeit auf bis zu 36 Prozessorkernen. Sämtliche Aktualisierungen lassen sich aus dem Update-Bereich des Mac AppStore laden. Neu lassen sich die Tools über die folgenden Links im Mac AppStore erwerben:




iMac Pro ab sofort im Apple Store bestellbar

2017-12-14T16:01:00Z

(image) Wie von Apple am Dienstag angekündigt, lässt sich der auf der WWDC im Juni erstmals der Welt präsentierte iMac Pro ab sofort in Apples Online Store bestellen. Mit dem neuen Gerät wendet sich Apple vor allem an professionelle Anwender, die das Unternehmen in den vergangenen Monaten verstärkt dahingehend kritisiert haben, sie aus dem Fokus zu verlieren. Anders als der silberne Standard-iMac kommt der iMac Pro in stylischem spacegrau daher und verfügt über ein 27" Retina 5K Display. Ebenfalls in elgeganetm Schwarz präsentieren sich das beiliegende Magic Keyboard, die Magic Mouse 2, das Magic Trackpad 2 und das zum Laden dieser Gerät benötigte Lightning-Kabel.

Beim iMac Pro handelt es sich nach Apples Aussage um den mächtigsten und leistungsstärksten Mac, den man jemals gebaut habe. Im Inneren kann man das Gerät bis hoch zu einem Intel Xeon Prozessor mit 18 Kernen, mit 4 TB SSD-Speicher, bis zu 128 GB RAM und einer AMD Radeon Pro Vega 64 Grafikkarte mit 16 GB HBM2-Speicher bestücken.

(image)

An externen Anschlüssen verfügt der iMac Pro über vier Thunderbolt 3 Ports, an denen sich bis zu zwei 5K-Displays oder vier 4K-Displays mit 60Hz gleichzeitig betreiben lassen. Zudem existieren ein 10 Gigabit Ethernet Anschluss, vier USB-A 3.0 Ports, ein SD-Kartenslot und ein 3,5 mm Klinkenanschluss auf der Rückseite des Geräts. Weitere Spezifikationen umfassen eine 1080p Kamera auf der Vorderseite, Stereo-Lautsprecher, vier Mikrofone 802.11ac WLAN und Bluetooth 4.2.

Während der iMac Pro ab sofort (bei einer Auslieferung Anfang Januar) in den Varianten mit 8 und 10 Kernen erhältlich ist, kommen die Modelle mit 14 und 18 Kernen erst ab Februar kommenden Jahres auf den Markt. Der iMac Pro kann ab sofort über den folgenden Link zu Preisen ab € 5.499,- aufwärts (je nach Konfiguration landet man jenseits der Marke von € 15.000,-) im Apple Store bestellt werden: iMac Pro




Zubehörprodukte von Askborg mit exklusivem Rabattcode 40% günstiger bei Amazon

2017-12-14T11:25:00Z

(image) Da man beim Kauf von Zubehör-Produkten nie genug sparen kann, werfen wir mal wieder einen Blick auf eine derzeit laufende Rabatt-Aktion. So bietet aktuell der bekannte Zubehör-Anbieter Askborg exklusiv für meine Leser seine gesamte Produktpalette mittels des Amazon-Rabattcodes FLOSXMAS kurzzeitig um 40% gegenüber dem Originalpreis reduziert an. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun ein Überblick über die Produkte der aktuellen Aktion:

(image)




iOS 11.2.1 behebt offenbar auch Probleme mit dem Autofokus unter iOS 11.2

2017-12-14T10:04:00Z

(image) Die Behebung der HomeKit-Sicherheitslücke stand bei dem gestern Abend freigegebenen Update von iOS 11.2.1 sicherlich im Hauptinteresse der meisten Nutzer. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, hat Apple in deinem Atemzug aber offenbar gleich noch ein weiteres Problem behoben, worüber sich vor allem Besitzer eines iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus freuen dürften. Diese waren seit der Veröffentlichung von iOS 11.2 nämlich teilweise von einem Problem betroffen, durch das die Kamera Schwierigkeiten hatte, den Autofokus für verschiedene Objekte korrekt zu setzen. Dieses Problem hat sich verschiedenen Berichten, unter anderem auf Twitter, zufolge nach dem Update auf iOS 11.2.1 nun ebenfalls wieder erledigt.



Mögliche Hintergründe für Apples Übernahme von Shazam

2017-12-14T09:27:00Z

(image) Die Übernahme des Musik-Erkennungsdienstes Shazam war sicherlich die große Apple-News der aktuellen Woche. Selbstverständlich kommt dabei natürlich auch die Frage auf, was Apple mit dieser Übernahme denn wohl eigentlich bezwecken mag. Bereits jetzt war der Dienst fest in verschiedene Apple-Angebote integriert, unter anderem in iMessage oder Siri. Die Kollegen von CNBC haben sich mit der Thematik einmal eingehend auseinandergesetzt und veranschaulichen dabei sehr schön, dass es Apple vermutlich weniger um die zugrundeliegende Technologie, als vielmehr um verschiedene, eher softe Dinge gegangen sein dürfte.

Zusammengefasst geht es dabei um eine loyale Nutzerbasis, eingesparte Lizenzgebühren, ein auch dadurch sicherer anhaltender Umsatz und verschiedene Patente. Auch die in Siri integrierte Funktion wird dadurch geschützt, dass nun niemand anderes mehr Shazam kaufen und Apple die Funktion damit quasi wieder wegnehmen kann. Vor allem aber ist Shazam ein echter Datenlieferant, der Apples aktuellen Vorstoß in den Bereich der künstlichen Intelligenz (AI) krätfig füttern dürfte, wie auch die BBC die Gründe hinter dem Deal vermutet.

Die Kollegen von Business Insider hingegen blicken in eine andere Richtung und zwar in die einer eher unbekannten Funktion von Shazam. So bietet der Dienst eine Art "Dashboard" für Musikmanager und Labels, über die diese immer am Puls der Zeit sein können, welche Songs gerade besonders gefragt sind. Für Apple bietet sich auch hier natürlich eine Möglichkeit, mit seinem eigenen Musik-Angebot, bestehend aus Apple Music und iTunes Music Store zu profitieren.

Während der Kauf einer einzelnen App für 400 Millionen US-Dollar auf den ersten Blick also ein wenig übertrieben scheint, bieten sich für Apple hieraus doch verschiedene Möglichkeiten, die sich mittelfristig sicherlich auszahlen werden.




Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Donnerstag (u.a. Fire TV Stick und Tablets)

2017-12-14T07:47:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Donnerstag: Tagesangebote: Philips HF3531/01 Wake-Up Light (Touchdisplay, digitales FM Radio, Tageslichtwecker) (€ 99,- statt € 169,99) Philips HF3419/01 EnergyUp White (natürliches weißes Licht, Tageslicht, bis 10.000 Lux) (€ 107,99 statt € 199,99)   Amazon Fire 7-Tablet mit Alexa (€ 44,99 statt € 69,99) X Amazon Fire HD 8-Tablet mit Alexa (€ 59,99 statt € 109,99) X Amazon Fire 7 Kids Edition-Tablet (€ 79,99 statt € 119,99) X Amazon Fire HD 8 Kids Edition-Tablet (€ 89,99 statt € 139,99) X Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (€ 24,99 statt € 39,99) X Amazon Echo Show (€ 144,99 statt € 219,99) X Amazon Echo (2. Generation) (€ 79,99 statt € 99,99) Amazon Echo Plus mit integriertem Smart Home-Hub, inkl. Philips Hue White E27 LED (€ 119,99 statt € 149,99) Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD und Alexa-Sprachfernbedienung (€ 59,99 statt € 79,99) Amazon Echo Dot (€ 34,90 statt € 59,99) X Amazon Kindle Paperwhite eReader (€ 99,99 statt € 119,99) X   Netatmo Wetterstation für iPhone (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Regenmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Windmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17)   Osram Smart + Plug Schaltbare Steckdose (€ 19,95 statt € 29,99) X SanDisk Speicherprodukte (bis zu 35% reduziert) X Elektrische Rasierer, Epilierer, IPL für sie und ihn (bis zu 57% reduziert) X Senseo Pads und Kaffeemaschine (bis zu 46% reduziert) X Staubsauger und Staubsaugerbeutel (bis zu 47% reduziert) X Notebooks (stark reduziert) X BenQ GW2470HE 60,45 cm (23,8 Zoll) Monitor (€ 105,- statt € 139,-) X HUAWEI MateBook X 33,78 cm (13,3 Zoll) (€ 999,- statt € 1.399,-) X Star Wars: Die letzten Jedi - Filme & Merchandising (bis zu 40% reduziert) X LG OLED, Super UHD und UHD Fernseher (bis zu 47% reduziert) X Dockers by Gerli Schuhe (stark reduziert) X Über 10.000 reduzierte Blu-rays und DVDs Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl! [...]



2017 Countdown im iTunes Store: "Teenage Mutant Ninja Turtles" für nur € 4,99 in 4K

2017-12-14T07:43:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um das Reptilien-Action-Abenteuer Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows mit Megan Fox, das man für nur € 4,99 in 4K-Qualität erwerben kann.

(image)




Apple veröffentlicht erste Betas von iOS 11.2.5, tvOS 11.2.5 und watchOS 4.2.2

2017-12-13T21:34:00Z

(image) Nach der Freigabe der finalen Version von iOS 11.2.1 hat Apple am heutigen Abend auch neue Betaversionen von iOS, watchOS und tvOS veröffentlicht und holt damit auch die restlichen seiner Betriebssysteme in die nächste Betaphase, nachdem macOS diese bereits am Montag begonnen hatte. Ungewöhnlich ist dabei der Versionssprung. So hört die neue Beta von iOS bereits auf die Versionsnummer 11.2.5. Auf dieselbe Nummer hört auch die neue Beta von tvOS, während die watchOS-Beta zunächst einmal auf Version 4.2.2 springt.

Auch der auf kommendes Jahr verschobene HomePod hat im selben Zuge eine neue Firmware erhalten. Diese dürfte in erster Linie für Apple-Mitarbeiter interessant sein, die den HomePod bereits auf Herz und Nieren testen. In der ersten von Apple bereitgestellten Version fanden sich allerdings jede Menge interessante Hinweise auf die zum damaligen Zeitpunkt noch nicht veröffentlichten iPhones des aktuellen Jahres.

Funktionstechnisch dürfte sich bei den eher kleineren Beta-Updates nicht viel gegenüber dem aktuell für alle Nutzer verfügbaren Stand tun. Es kann also davon ausgegangen werden, dass sich Apple mit den anstehenden Updates erneut vor allem um Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen kümmert.




Apple veröffentlicht Sicherheits-Updates iOS 11.2.1 und tvOS 11.2.1

2017-12-13T20:58:00Z

(image) Wie nach dem Bekanntwerden einer Sicherheitslücke in HomeKit am Wochenende angekündigt, hat Apple am heutigen Abend zwei kleinere Updates auf iOS 11.2.1 bzw. tvOS 11.2.1 veröffentlicht. Laut Releasenotes wird durch das Update wieder der Remote-Zugriff auf HomeKit für freigegebene Nutzer aktiviert, den man als Vorsichtsmaßnahme wegen der Sicherheitslücke serverseitig abgeschaltet hatte. Mit dem heutigen Update wird diese Lücke nun vollständig geschlossen, so dass der Zugriff nun auch wieder sicher genutzt werden kann. iOS 11.2.1 kann ab sofort von allen unterstützten Geräten OTA geladen werden.

Parallel zu dem Update für alle iPhones und iPads steht dieses in Form von tvOS 11.2.1 auch für das Apple TV bereit, welches als zentraler Hub für die Remote-Steuerung von HomeKit genutzt werden kann. Auch hier kann die Aktualisierung direkt vom Geräte aus dem Einsetllungs-Menü aus geladen werden.




Apple verstärkt weiter sein Video-Content-Team mit hochkarätigen Neuzugängen

2017-12-13T19:06:00Z

(image) Sollten die personellen Aufrüstungen für Apples Video-Content-Team ein Indikator dafür sein, was sich in diesem Bereich im kommenden Jahr in Cupertino tun wird, können sich Amazon, Netflix und Co. schon mal warm anziehen. Nach verschiedenen, teils hochkarätigen Verpflichtungen in den vergangenen Monaten, gesellen sich nun zwei weitere namhafte Neuzugänge hinzu, wie Variety berichtet.

Demnach verstärken nun auch Philip Matthys, ehemals bei Hulu tätig, und Jennifer Wang Grazier, zuvor be Legendary Entertainment, Apples Team zur Entwicklung und Produktion von eigenen Video-Inhalten. Matthys übernimmt dabei die Rolle des "Head of Business Affairs", die er bereits bei Hulu ausgefüllt hatte, während Wang Grazier sich um den Bereich "Business and Legal Affairs" kümmern wird.




Apple investiert 390 Millionen Dollar in US-Hersteller von Face ID Komponente

2017-12-13T17:27:00Z

(image) Als weitere Ausschüttung aus seinem Advanced Manufacturing Fund, mit dem man die heimische US-Wirtschaft unterstützen möchte, wird Apple weitere 390 Millionen US-Dollar an das texanische Unternehmen Finisar auszahlen, von dem man Komponenten für die TrueDepth Kamera des iPhone X bezieht. Das Investment, welches Apple gegenüber den Kollegen von StreetInsider bestätigtem, folgt auf die 200 Millionen Dollar schwere Finanzspritze, die man Anfang des Jahres in Corning, den Displayglas-Hersteller des iPhone steckte.

Von Finisar bezieht Apple nicht nur die VCSE-Laser in der TrueDepth Kamera des iPhone X, sondern unter anderem auch den Abstandssensor in den AirPods. Sämtliche von Apple bezogenen Komponenten stammen aus den Finisar-Werken in Texas. Auch mit Blick auf die sich anbahnende Ausweitung von Face ID auf andere Apple-Produkte dürfte das Investment eine Menge Sinn machen. In einem Statement zeigte sich Apple COO Jeff Williams begeistert von der neuen Partnerschaft mit Finisar:

“VCSELs power some of the most sophisticated technology we’ve ever developed and we’re thrilled to partner with Finisar over the next several years to push the boundaries of VCSEL technology and the applications they enable. Technology is only as good as the people behind it, and Finisar is a company with a long history of putting its employees first and supporting the community it’s a part of. We’re extremely proud that our involvement will help transform another American community into a manufacturing powerhouse.”

Die 390 Millionen Dollar von Apple wird Finisar in seine Forschungsabteilung und die Produktion stecken. Dabei werden über 500 hochqualifizierte neue Mitarbeiter für das Werk in Texas eingestellt. Wie inzwischen Standard, werden auch dort alle für Apple hergestellten Komponenten aus 100% erneuerbaren Energien gespeist.




equinux tizi Tankstation mit USB-C und USB-A Anschlüssen ist der perfekte Reisebegleiter

2017-12-13T13:02:00Z

(image) Keine Frage, die tizi-Produkte aus dem Hause equinux gehören sicherlich in das obere Preissegment. Dafür erhält man allerdings nicht nur sehr ein hochwertiges, sondern in der Regel auch noch stylisches Zubehör, welches zudem zu 100% für das Apple Eco-System optimiert ist. Dies trifft auch auf das bereits in verschiedenen Versionen empfehlenswerte Multiport-Ladegerät tizi Tankstation zu. In der neuesten Ausführung (aktuell € 59,99 statt € 69,99 bei Amazon) verfügt diese nun über einen ultraschnellen USB-C- plus 3 weitere USB-A-Ladeports, was die neue Tankstation zum ultimativen Apple-Ladegerät mit USB-C Power Delivery für Reise, Smart Home und Office macht.

(image)

An seinem USB-C Power Delivery Anschluss liefert die neue Tankstation 60W für ein MacBook Pro, MacBook, iPad Pro, iPhone X oder iPhone 8 aus, wodurch sich diese superschnell via Power Delivery laden lassen. Nur ein Beispiel: Das iPad 12,9“ ist nach vollständiger Entladung über die tizi Tankstation schon in rund zweieinhalb Stunden wieder komplett aufgeladen. Und mit dem matten ABS-Black-Finish und der eleganten Steckfeldfront macht sie auch optisch noch einiges her. Dank der 3 weiteren USB-A-Ladeports ist die neue Tankstation damit der perfekte Reisebegleiter, mit dem sich alle Apple-Geräte aus nur einem Netzteil speisen lassen.

Die equinux tizi Tankstation USB-C + 3 USB-A kann aktuell zum Preis von € 59,99 statt normalerweise € 69,99 über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: equinux tizi Tankstation USB-C + 3 USB-A




Apple T2: Neuer Chip im iMac Pro sorgt für noch mehr Sicherheit am Mac

2017-12-13T12:09:00Z

(image) Mit dem iMac Pro wird Apple morgen seinen bislang leistungsstärksten Mac auf den Markt bringen. Nicht nur optisch wird sich das in stylischem spacegrau gehaltene Gerät vom Rest des iMac-Lineups unterscheiden, auch im Inneren wird Apple verschiedene Neuerungen zum Einsatz bringen. Eine davon wird auch ein neuer ARM-basierter Chip, konkret eine Weiterentwicklung des im aktuellen MacBook Pro zum Einsatz kommenden T1-Chips sein. Dieser wurde in erster Linie für die Touch ID Authentifizierung zum Entsperren des Geräts und für Apple Pay eingesetzt.

Im iMac Pro kommt nun der direkte Nachfolger dieses Chips, der T2 zum Einsatz, der dort jedoch deutlich weitreichendere Aufgaben übernimmt. Unter anderem setzt Apple den T2 zur Steuerung der Wärmeentwicklung, der Audio-Wiedergabe, der FaceTime-Kamera und der SSD-Nutzung ein. Ebenfalls neu ist das "Startup Security Utility", welches ebenfalls vom T2 gesteuert wird. Hierin kann festgelegt werden, ob beispielsweise auch von externen Speichermedien gebootet werden darf und welche macOS-Versionen genutzt werden dürfen. Zudem wird auch die Hardware-Verschlüsselung von Daten auf der SSD durch den T2-Prozessor verwaltet. (via AppleInsider)

Mit dem ersten Einsatz dieses Chips und der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Chips aus der T-Serie dürfte Apple auch einen Ausblick auf künftige Macs geben. Bereits seit einiger Zeit wird spekuliert, dass Apples Entwicklung immer mehr in Richtung von selbstdesignten, ARM-basierten Chips für spezialisierte Aufgaben gehen wird.




Interessante Einblicke in die Gesellschaft: Der Google-Jahresrückblick 2017

2017-12-13T11:24:00Z

(image) Die Google-Trends sind inzwischen ein guter Indikator dafür, was die Menschen in aller Welt, aber auch speziell in Deutschland so bewegt. Insofern kann auch ein Blick in die nun veröffentlichten Suchtrends 2017 durchaus interessant sein. Bei den Suchbegriffen machte in diesem Jahr die "WM Auslosung" das Rennen vor der "Bundestagswahl". Auf Platz 4 folgt das "iPhone 8", wohl weniger wegen des tatsächlich auf den Markt gekommenen Geräts mit diesem Namen, als mehr deswegen, weil das später als iPhone X vorgestellte Modell lange Zeit als "iPhone 8" gehandelt wurde.

(image)

Weltweit hingegen dominierte der verheerende Hurrikan Irma die Suchtrends bei Google. Auch hier lässt sich aber die Rolle von Apple einschätzen, die der Mac-Hersteller inzwischen in der Generation Internet einnimmt. Mit den Suchbegriffen iPhone 8 und iPhone X landet das Unternehmen aus Cupertino auf den Plätzen 2 und 3.

(image)

Der komplette, nach Ländern filterbare Jahresrückblick von Google kann über den folgenden Link eingesehen werden: Jahresrückblick von Google

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/vI4LHl4yFuo?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink




Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Mittwoch (u.a. mit Philips Hue, Amazon Echo)

2017-12-13T07:11:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Mittwoch: Tagesangebote: Philips Hue Smart Lighting - verschiedene Produkte (bis zu 41% reduziert) Philips Hue White & Color Ambiance E27 LED Lampe Starter Set (€ 116,- statt € 199,99) Philips Hue White & Color Ambiance E14 LED Kerzen Starter Set (€ 99,95 statt € 124,84)   Amazon Echo Show (€ 144,99 statt € 219,99) Amazon Echo (2. Generation) (€ 79,99 statt € 99,99) Amazon Echo Plus mit integriertem Smart Home-Hub, inkl. Philips Hue White E27 LED (€ 119,99 statt € 149,99) Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD und Alexa-Sprachfernbedienung (€ 59,99 statt € 79,99) Amazon Echo Dot (€ 34,90 statt € 59,99) Amazon Kindle Paperwhite eReader (€ 99,99 statt € 119,99)   Netatmo Wetterstation für iPhone (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Regenmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Windmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17)   Nokia Body+ - WLAN-Körperwaage (€ 73,49 statt € 99,95) Nokia health Body Cardio, WLAN-Körperwaage (€ 128,99 statt € 179,95) SanDisk Speicherprodukte (stark reduziert) Braun Series 9 Rasierapparat Premium Edition (nur € 212,99) Puzzles (bis zu 55% reduziert) Sony Fernseher und Soundbar (bis zu 45% reduziert) Smart-Health-Produkte (bis zu 71% reduziert) Gaming Notebooks und Desktops (stark reduziert) Acer Swift 3 - 35,56 cm (14 Zoll Full-HD IPS) Ultrabook (€ 629,- statt € 799,-) HUAWEI MateBook X 33,78 cm (13,3 Zoll) (nur € 999,-) DVD & Blu-ray: Neuheiten (bis zu 33% reduziert) Ausgewählte Bosch Pro Artikel (bis zu 47% reduziert) Dockers by Gerli Schuhe (stark reduziert) Seidensticker Hemden (bis zu 50% reduziert) Über 10.000 reduzierte Blu-rays und DVDs Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl! [...]



Apple schließt KRACK-Sicherheitslücke mit AirPort-Firmware-Updates

2017-12-13T06:37:00Z

(image) Vor einigen Wochen wurde eine Sicherheitslücke in der WPA2-Verschlüsselung publik, mit der so gut wie alle heutigen WLANs gesichert sind. Während die Auswirkungen in der Praxis nach anfänglicher Panik dann doch relativ gering waren, haben inzwischen die meisten Anbieter von WLAN-Hardware ihre Geräte durch entsprechende Firmware-Updates gepatcht. In der vergangenen Nacht hat nun auch Apple mit Updates für seine AirPort-Produkte nachgezogen.

Die Aktualisierungen für die AirPort Express, die AirPort Extreme und die AirPort Time Capsule heben die Versionsnummern auf 7.7.9 bei den 802.11ac Geräten, bzw. auf 7.6.9 bei den 802.11n Geräten. In den zugehörigen verlinkten Support-Dokumenten bestätigt Apple die Behebung der angesprochenen KRACK-Sicherheitslücke.

Die Firmware-Updates lassen sich wie gewohnt über das AirPort-Dienstprogramm für iOS oder macOS installieren und erfordern einen Neustart des AirPort-Produkts.




2017 Countdown im iTunes Store: "War Dogs" für nur € 3,99 in 4K

2017-12-13T06:06:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um die auf wahren Begebenheiten basierende Action-Komödie War Dogs mit Jonah Hill, die man für nur € 3,99 in 4K-Qualität erwerben kann.

(image)




Geschmacksache? Chinesische Billig-Smartphones kopieren den Notch des iPhone X

2017-12-13T05:49:00Z

(image) Während hierzulande nach wie vor die Diskussion im Gange ist, ob der Notch des iPhone X nun störend ist oder eigentlich überhaupt nicht weiter auffällt, wird dieses Apple-Design inzwischen von Billig-Anbietern in Fernost munter kopiert. Erstes Beispiel ist das "LEAGOO S9" von dem aus dem chinesischen Shenzhen stammenden Hersteller LEAGOO S9. Mit einem Blick auf die Vorderseite des Geräts lassen sich "Ähnlichkeiten" zum iPhone X inkl. dem angesprochenen Notch nicht wirklich wegdiskutieren.

(image)

Auf der Rückseite fällt zudem die Ähnlichkeit bei der vertikal angeordneten Dual Lens Kamera auf. Im Unterschied zum iPhone X verfügt das LEAGOO S9 allerdings über einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

(image)

Noch einen Schritt weiter geht der aus Hangzhou stammende Hersteller Boway, der sein neu vorgestelltes, erstes Smartphone dann auch gleich mit dem Namen "The Notch" versieht. Der Grund hierfür wird mit dem Blick auf das nachfolgende Foto der Produktpräsentation deutlich. Auch bei diesem iPhone X Klon kommen auf der Rückseite ein Fingerabdrucksensor und eine vertikale Kamera zum Einsatz.

(image)

Bei beiden Geräten ist unklar, welche Technik sich in dem Notch versteckt. Da jedoch beide über einen Fingerabdrucksensor verfügen, ist eine 3D-Gesichtserkennung wie beim iPhone X eher unwahrscheinlich. Stattdessen dürfte es sich beim Notch der beiden Geräte eher um ein Design-Element handeln. Im Endeffekt bleibt diese Aussparung also ganz offenbar doch nichts anderes als reine Geschmacksache. (via MacRumors)




iMac Pro mit 10 Kernen 43% schneller als Mac Pro, doppelt so schnell wie iMac 5K

2017-12-12T18:59:00Z

(image) Ab morgen wird sich der iMac Pro als letztes neues Produkt aus Cupertino in diesem Jahr bestellen lassen. Dabei wird es sich dann um den schnellsten Mac aller Zeiten handeln, mit denen sich Apple in erster Linie dann auch an professionelle Anwender richtet. Die beiden YouTuber Marques Brownlee und Jonathan Morrison sind von Apple vorab mit einem iMac Pro ausgestattet worden und haben nun ihre Erfahrungen mit dem Power-Mac zusammengefasst. Dabei beeindruckt vor allem die Prozessorleistung im Geekbench-Test.

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/h-h5Mhlt6O0?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink

So erreicht das mit einem 3.0 GHz Intel Xeon Prozessor mit 10 Kernen ausgestattete Modell einen Multi-Core Score von knapp über 37.400 Punkten, was bedeutet, dass das Gerät bis zu 45% schneller wäre als das High-End-Modell des Mac Pro von 2013, der auf einen durchschnittlichen Wert von 25.747 Punkten kommt. Gegenüber dem aktuellen 27" iMac mit Retina 5K-Display beträgt der Leistungszuwachs sogar satte 93%, was den iMac Pro beinahe doppelt so schnell macht. Nicht auszudenken, wie erst das Modell mit 18 Kernen in dem Test abschneidet.

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/Wl7V4LwkfQE?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink




Letzter Verkaufsstart des Jahres: iMac Pro ab dem 14. Dezember bestellbar

2017-12-12T17:41:00Z

(image) Nachdem Apple den Verkaufsstart des HomePod ja bekanntermaßen auf 2018 verschoben hat, steht in diesem Jahr dennoch noch eine Produkteinführung auf der Agenda. Die Rede ist dabei vom iMac Pro. Wie Apple nun offiziell verkündet hat, wird sich dieser ab übermorgen, also dem 14. Dezember über den Apple Store bestellen lassen. Mit dem neuen Gerät wendet sich Apple vor allem an professionelle Anwender, die das Unternehmen in den vergangenen Monaten verstärkt dahingehend kritisiert haben, sie aus dem Fokus zu verlieren.

Anders als der silberne Standard-iMac kommt der iMac Pro in stylischem spacegrau daher und verfügt über ein 27" Retina 5K Display. Ebenfalls in spacegrau präsentieren sich das beiliegende Magic Keyboard, die Magic Mouse 2 und das Magic Trackpad 2. Bei dem iMac Pro handelt es sich nach Apples Aussage um den mächtigsten und leistungsstärksten Mac, den man jemals gebaut habe. Im Inneren kann man das Gerät bis hoch zu einem Intel Xeon Prozessor mit 18 Kernen, mit 4 TB SSD-Speicher, bis zu 128 GB RAM und einer AMD Radeon Pro Vega 64 Grafikkarte mit 16 GB HBM2-Speicher bestücken.

(image)

An externen Anschlüssen verfügt der iMac Pro über vier Thunderbolt 3 Ports, an denen sich bis zu zwei 5K-Displays oder vier 4K-Displays mit 60Hz gleichzeitig betreiben lassen. Zudem existieren ein 10 Gigabit Ethernet Anschluss, vier USB-A 3.0 Ports, ein SD-Kartenslot und ein 3,5 mm Klinkenanschluss auf der Rückseite des Geräts. Weitere Spezifikationen umfassen eine 1080p Kamera auf der Vorderseite, Stereo-Lautsprecher, vier Mikrofone 802.11ac WLAN und Bluetooth 4.2.

Während der iMac Pro ab Donnerstag in den Varianten mit 8 und 10 Kernen erhältlich sein wird, kommen die Modelle mit 14 und 18 Kernen erst ab Anfang kommenden Jahres ausgeliefert. Beiliegen wird dann auch ein spacegraues Lightning-Kabel, welches zum Laden der beiliegenden kabellosen Peripheriegeräte dient.




Anker "PowerLine+ II"-Lightning-Kabel aktuell mit 15% Rabatt bei Amazon

2017-12-12T15:21:00Z

(image) Ergänzend zu den heute in den Amazon-Tagesangebotenen zu findenden Anker-Produkten lassen sich derzeit die Lightning-Kabel des Herstellers aus der "PowerLine+ II"-Reihe per Rabattcode ebenfalls günstiger bei Amazon erwerben. Vom Hersteller selbst als "stärkste" und langlebigste" Kabel der Welt" angepriesen, bieten die Kabel das von Anker gewohnte sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die ebenfalls gewohnte lebenslange Garantie. In Tests haben die Kabel problemlos 30.000 Biegungen durchgehalten und sollen somit bis zu 30 Mal länger halten, als die Kabel der Konkurrenz. Selbstverständlich sind die "PowerLine+ II"-Kabel mit der Apple MFi-Zertifizierung versehen.

Um die 15% Rabatt auf die nachfolgend gelisteten Kabel zu erhalten, benötigt man den Rabattcode ANKERPL2. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der angegebene Code eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen, noch bis zum 19. Dezember laufenden Aktion:

(image)




Apple veröffentlicht drei neue Werbeclips zum iPhone X

2017-12-12T14:11:00Z

(image) Inzwischen kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Apple YouTube als ein geeignetes Medium zur Verbreitung von eigenen Werbe- und Tutorial-Clips entdeckt hat. So wurden auch in der vergangenen Nacht wieder drei neue Clips auf den YouTube-Kanal Cupertinos hochgeladen, in denen Apple ausgewählte Funktionen des iPhone X, wie Portrait Lighting und Face ID genauer vorstellt. Letzteres bezeichnet Apple als das beste und unvergessbare Passwort überhaupt, welches sich auch mit der Zeit den Veränderungen des Gesichts, wie beispielsweise an einen wachsenden Bart anpasst.

OIm dritten Video geht Appleauf das "Portrait Lighting" mit der Dual Lens Kamera des iPhone X ein, welches ebenfalls auf dem iPhone 8 Plus zur Verfügung steht und demonstriert verschiedene Anwendungsszenarien.

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/ELsGTycENqY?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/TahA4J952ww?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/vC7BAK_1NO8?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink




Apple startet Swift-Initiative für eine halbe Million Schüler und Studenten in Chicago

2017-12-12T11:38:00Z

(image) Die Meldungen in denen ich darauf hingewiesen habe, für wie wichtig Apple CEO Tim Cook die Fähigkeit, App-Code zu schreiben in Zukunft hält, sind in letzter Zeit sprunghaft angestiegen. Dies hat selbstverständlich seinen Grund. So hat Apple nicht nur in den vergangenen Wochen verstärkt Kurse und Inhalte zu diesem Thema angeboten und beworben, auch aktuell wurde eine neue Initiative in Chicago gestartet, wie Apple heute mitteilte.

Dabei können knapp eine halbe Million Studenten in der US-amerikanischen Großstadt künftig über das Everyone Can Code Programm in Sachen App-Entwicklung mit Swift geschult werden. Die Initiative wurde gemeinsam mit der Stadtverwaltung von Chicago, den öffentlichen Schulen und City Colleges, sowie verschiedenen Unternehmen und Non-Profit Organizations entwickelt. Entsprechend erfreut wird dann auch Tim Cook mit den folgenden Worten zitiert:

"At Apple we believe coding is an essential skill, so we've designed Everyone Can Code to give everyone the power to learn, write and teach coding. We're thrilled to be working with our friends and partners in the great city of Chicago on this initiative. Together with Mayor Emanuel, Chicago Public Schools and City Colleges, we look forward to helping students learn Swift and build the skills they need to thrive in today's workplace."

Ab dem kommenden Frühjahr werden die Schulen in Chicago ihr Everyone Can Code Curriculum ausbauen und City Colleges dieses erstmalig anbieten. An den Schulen sollen zudem sogenannte Swift Coding Clubs eingerichtet werden, in denen sich interessierte Schüler auch über die Unterrichtszeiten hinaus weiterbilden können.

Unterstützt wird die Initiative von diversen ortsansässigen Unternehmen, wie GE Transportation, IBM, Jellyvision, Lextech, McDonald's, Rush University Medical Center, Ulta Beauty und United Airlines, die auch Mitarbeiter freistellen, wenn sie sich ehrenamtlich für die Everyone Can Code Inititative engagieren.




iOS 11: HEIC-Plugin von CopyTrans macht HEIF-Fotos mit Windows kompatibel

2017-12-12T10:45:00Z

(image) Mit iOS 11 und macOS High Sierra hat Apple das neue HEIC-/HEIF-Format für Fotos eingeführt. Während die meisten der wichtigsten Anwendungen im Apple-Universum inzwischen mit diesem neuen Format umgehen könne, sieht es unter Windows nicht ganz so gut aus. Allein schon der Windows Explorer stößt bei Bildern im HEIC-/HEIF-Format an seine Grenzen. Abhilfe bietet hier das kostenlose HEIC for Windows Plugin von CopyTrans. Damit können nach der Installation auch iPhone Benutzer mit einem Windows PC ihre HEIC-Fotos öffnen oder mit dem Rechtsklick in JPG konvertieren. Ein Download ist somit dieser Benutzergruppe wärmstens ans Herz gelegt.

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/Rd3YyFiBfDo?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink




Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Dienstag

2017-12-12T07:29:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Dienstag: Tagesangebote: Anker Elektonikartikel (bis zu 30% reduziert) Netatmo Wetterstation für iPhone (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Regenmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Windmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Amazon Echo Dot (€ 34,90 statt € 59,99) Amazon Kindle Paperwhite eReader (€ 99,99 statt € 119,99) Nintendo Konsolen und Spiele (bis zu 37% reduziert) Lenovo Miix 310 25,65 cm (10,1 Zoll Full HD) Tablet PC (€ 229,- statt € 349,-) Lenovo Ideapad 310 39,62 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (€ 599,- statt € 749,-) Staubsauger von Dyson (bis zu 34% reduziert) Nespresso Kaffeekapselmaschinen (€ 59,99 statt € 99,99) Weihnachtsbeleuchtung (bis zu 50% reduziert) Soundbars und Projektoren (bis zu 50% reduziert) Premium-Objektive (bis zu 36% reduziert) Lenovo Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (€ 99,- statt € 149,-) HUAWEI MateBook X 33,78 cm (13,3 Zoll) (nur € 999,-) DVD & Blu-ray: Harry Potter & Mittelerde (bis zu 38% reduziert) Dockers by Gerli Schuhe (stark reduziert) Seidensticker Hemden (bis zu 50% reduziert) Über 10.000 reduzierte Blu-rays und DVDs Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl! [...]



Apple widerspricht erneut Berichten über das Ende des iTunes Music Store

2017-12-12T07:02:00Z

(image) Eigentlich schon seit dem Start von Apple Music halten sich hartnäckig Gerüchte, wonach Apple seinen traditionellen iTunes Store zum dauerhaften Erwerb von Musik mittelfristig schließen würde. Im vergangenen Jahr waren es vor allem die Kollegen von Digital Music News, die diese Meldung mit Nachdruck unters Volk brachten. Bereits damals hatte Apple widersprochen und verkündet, dass man solche Gedankenspiele nicht habe. Nun aber legen die Kollegen noch einmal nach und berichten, dass der Plan laut ihrer Quelle weiter im Zeitplan liege und der Store 2019 seine Pforten schließen soll. Auf dem Weg dorthin sollen die iTunes User zu Apple Music umgezogen werden.

Während man auch in diesem Fall zunächst eine kostenlose dreimonatige Testphase erhält, soll es anschließend auch ohne kostenpflichtiges Abonnement möglich sein, seine zuvor erworbene Musik auch weiterhin zu hören. Dennoch dürfte ein solcher Schritt (wenn er denn tatsächlich kommen sollte) nicht ohne Nebengeräusche über die Bühne gehen. iTunes-Nutzer, die bislang noch keinen Account bei Apple Music eröffnet haben (dazu zähle auch ich), werden dies aus einem bestimmten Grund getan haben. Eine automatische Umstellung solcher Accounts dürfte Apple einigen Ärger einbringen. (via 9toMac)

Apple hat auch dem erneuten Bericht widersprochen. Allerdings würde eine Zusammenlegung von Apple Music und iTunes-Konten kein eindeutiges, komplettes Ende des iTunes Store bedeuten, sondern vielmehr eine Art Rebranding. Und dem hat Apple wiederum ja nicht so explizit widersprochen...




2017 Countdown im iTunes Store: "Bridget Jones' Baby" für nur € 3,99 in HD

2017-12-12T06:35:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um die Liebeskomödie Bridget Jones' Baby mit Renée Zellweger, die man für nur € 3,99 in HD-Qualität erwerben kann.

(image)




Offiziell: Apple übernimmt den Musik-Erkennungsdienst Shazam

2017-12-12T06:02:00Z

(image) Die Gerüchte vom Wochenende haben sich also tatsächlich bestätigt. Wie Apple inzwischen offiziell bestätigt hat, hat man den Musik-Erkennungsdienst Shazam übernommen. Die dabei geflossene Summe ist zwar (noch) nicht bekannt, dürfte den Kollegen von TechCrunch zufolge aber irgendwo bei um die 400 Millionen US-Dollar liegen. Damit wäre die Übernahme die für Apple zweitteuerste der Firmengeschichte nach dem Kauf von Beats im Jahr 2014.

Gegenüber verschiedenen US-amerikanischen Medien und Webseiten, unter anderem den Kollegen von MacRumors, äußerte sich Apple folgendermaßen zu der Übernahme:

We are thrilled that Shazam and its talented team will be joining Apple. Since the launch of the App Store, Shazam has consistently ranked as one of the most popular apps for iOS. Today, it’s used by hundreds of millions of people around the world, across multiple platforms. Apple Music and Shazam are a natural fit, sharing a passion for music discovery and delivering great music experiences to our users. We have exciting plans in store, and we look forward to combining with Shazam upon approval of today's agreement.
Auch Shazam meldete sich mit dem folgenden Statement zu Wort:
We are excited to announce that Shazam has entered into an agreement to become part of Apple. Shazam is one of the highest rated apps in the world and loved by hundreds of millions of users and we can't imagine a better home for Shazam to enable us to continue innovating and delivering magic for our users.

Vor allem zwei Fragen sind nun spannend. Erstens dürfte es natürlich interessant werden zu sehen, auf welche Weise Apple Shazam in die eigenen Produkte integrieren und den Dienst weiterentwickeln wird. Auf der anderen Seite steht Shazam auch auf anderen Plattformen, wie beispielsweise Android zur Verfügung. Ob dies auch nach der Übernahme der Fall sein wird, muss abgewartet werden.




Prynt Pocket Druckeraufsatz macht aus dem iPhone eine Polaroid-Kamera

2017-12-12T05:45:00Z

(image) Keine Frage, die Kamera des iPhone ist heutzutage bei vielen Nutzern vermutlich deutlich häufiger im Einsatz, als die reine Telefonfunktion des Smartphones. Während der Trend aufgrund der ständigen Onlineverbindung des Geräts natürlich immer mehr in Richtung digitale Ablage oder Teilen der Bilder auf sozialen Netzwerken geht, mag manch einer nach wie vor das ausgedruckte Foto auf Papier. Auch hierfür gibt es inzwischen passende Gadgets, wie nun auch der ursprünglich auf Kickstarter geborene Prynt Pocket (€ 169,99 bei Amazon). Hierbei handelt es sich um einen iPhone-Aufsatz mit integriertem Foto-Drucker, der quasi eine Polaroid-Kamera aus dem iPhone macht.

(image)

Angeschlossen wird der Prynt direkt über den Lightning-Anschluss des iPhone, verzichtet also auf drahtlose Verbindungen per Bluetooth oder WLAN. Dank einer flexiblen und anpassbaren Breite kann jede iPhone-Generation mit Lightning-Anschluss mit dem Prynt genutzt werden.

Während der Verkaufspreis den einen oder anderen vermutlich direkt abschrecken wird, bewegen sich die Folgekosten immerhin in einem magenfreundlichen Bereich. So bezahlt man für 40er-Paket zusätzliches Fotopapier nur noch € 19,99. Zehn Blätter finden dabei gleichzeitg in der Papierkartusche des Druckers Platz. Diese sind übrigens gleichzeitg auch Aufkleber, so dass man damit auch Wände und den heimischen Kühlschrank verschönern kann. Ebenfalls nett: In die Fotos können sogar kurze Videos eingebettet werden. Mit der zugehörigen App (kostenlos im AppStore) lassen sich die Bilder scannen, woraufhin das Video auf dem iPhone abgespielt wird.

Der Prynt kann inzwischen in verschiedenen Farben inkl. 10 Blatt Stickerpapier und einem microUSB-Kabel zum Preis von € 169,99 über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Prynt Pocket

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/tUi7gFgEn8Q?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink




Entwickler können ab sofort Vorbestellungen für ihre Apps im AppStore anbieten

2017-12-12T05:23:00Z

(image) Apple hat in der vergangenen Nacht bekanntgegeben, dass Entwickler ab sofort die Möglichkeit haben, ihre Apps mit einer Vorbestellmöglichkeit in den AppStore einzustellen. Wie die Kollegen von MacStories dazu korrekt anmerken, stellt Apple damit eine Funktion für alle seine Entwickler zur Verfügung, die im vergangenen Jahr erstmals vor dem offiziellen Verkaufsstart von Super Mario Run im AppStore zu beobachten war. Dabei gibt es allerdings ein paar Regeln zu beachten. So muss der Verkaufsstart beispielsweise innerhalb von 90 Tagen nach dem Beginn der Vorbestellphase erfolgen. Zudem gilt die Vorbestellmöglichkeit ausschließlich für neue Apps und nicht für Updates. Apple schreibt dazu offiziell:

  1. From the homepage, click My Apps, select the app, and select Pricing and Availability in the left column. You’ll see the Pre-Orders section if your app has never been published on the App Store.
  2. Select Make available for pre-order, choose a date to release your app for download, then click Save in the upper-right corner. The release date must be at least two days in the future, but no more than 90 days in the future. Submit your app for review.
  3. Once your app is approved and you’re ready to make it available for pre-order, return to Pricing and Availability, confirm the date your app will be released for download, and click Release as Pre-Order in the upper-right corner.

Interessant ist diese Möglichkeit für Entwickler vor allem deswegen, weil man hiermit durchaus eine gewisse Aufmerksamkeit erzielen kann, noch bevor die App offiziell in den Verkauf geht.




Apple veröffentlicht erste Beta von macOS High Sierra 10.13.3

2017-12-12T04:55:00Z

(image) Nachdem in der vergangenen Woche der große Rundumschlag in Sachen Betriebssystem-Aktualisierungen erfolgte, hat Apple in der vergangenen Nacht die nächste Betaphase gestartet. Dies gilt allerdings zunächst ausschließlich für macOS High Sierra, welches sich inzwischen von registrierten Entwicklern in Version 10.13.3 laden lässt. Aktuell ist noch nicht klar, welche Neuerungen und Fehlerkorrekturen sich in dem Update befinden. Offen ist nach wie vor die Lösung des Datums-Bugs in macOS High Sierra, der zu jeder Menge Fehlermeldungen in der Mac-Konsole führt und dadurch das Gerät auch durchaus verlangsamen kann. Registrierte Entwickler können die erste Beta von macOS High Sierra 10.13.3 ab sofort aus dem Developer Center oder den Update-Bereich des Mac AppStore laden.



Apple spendet erneut eine Million US-Dollar für Waldbrandopfer in Kalifornien

2017-12-11T19:08:00Z

(image) Die Häufung von Naturkatastrophen auf dem amerikanischen Kontinent ist in diesem Jahr schon im negativen Sinne bemerkenswert. Nach diversen Hurrikans, Bränden und Erdbeben in den vergangenen Monaten wüten im Süden Kalifornien nun erneut verheerende Waldbrände. Kalifornien ist bekanntermaßen auch die Heimat Apples, was man auch immer wieder voller Stolz bemerkt. Nun hat das Unternehmen angekündigt, eine Million US-Dollar für den Kampf gegen die Flammen und den Wiederaufbau der betroffenen Gebiete zu spenden, wie der KTLA-Journalist Rich DeMuro berichtet. Zudem wird Apple erneut die von den eigenen Mitarbeiter gespendeten Beträge im Verhältnis zwei zu eins aufwiegen.

(image)




Apple TV Tipp: Wiederherstellen der alten Funktion der Home-Taste auf der Siri Remote

2017-12-11T17:40:00Z

(image) Seit der vergangenen Woche ist die TV-App von Apple nun auch auf den deutschen iPhones, iPads und Apple TVs zu finden. Die meisten Reaktionen hierauf sind durchwegs als positiv zu bezeichnen, hat man nun doch endlich eine zentrale Anlaufstelle für viele der auf den Geräten zusammenkommenden Quellen für Video- und TV-Inhalte. Ein Negativpunkt, der manchem jedoch bereits aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Menü-Taste der Apple TV Fernbedienung durch die neue App nun eine neue Funktion bekommen hat. Ein Druck hierauf führt künftig zum direkten Wechsel in die TV-App. Erst wenn man die Taste noch einmal betätigt, gelangt man wieder in das Hauptmenü.

Wem dies nicht zusagt, der kann das Verhalten aber auch wieder auf das alte Muster zurück ändern. Hierzu muss man lediglich in die Einstellungen des Apple TV und dort in den Bereich "Fernbedienungen und Geräte" wechseln. Hier findet man nun einen Eintrag "Home-Taste", unter dem man die alte Funktionszuweisung wiederherstellen kann.




Dein smarter Christbaum: Amazon-Bundles integrieren den Weihnachtsbaum ins Smart Home

2017-12-11T16:06:00Z

(image) So, nun haben wir den Salat. Nicht mal mehr das gute, alte, traditionelle Weihnachtsfest ist mehr vor dem technischen Fortschritt gefeit. Der Blick zu Amazon lässt zumindest keinen anderen Schluss zu. Hier kann man aktuell nämlich gleich mehrere Bundles unter dem Motto "Dein smarter Christbaum", bestehend aus einem Amazon Echo Dot der 2. Generation, einer smarten TP-Link Steckdose und einer LED Lichterkette in verschiedenen Ausführungen zum günstigen Paket-Preis erwerben. Wahlweise werden die Bundles sogar direkt mit einer echten Nordmanntanne ausgeliefert. Wer also noch keinen Weihnachtsbaum hat und ohnehin auf Smart Home steht, sollte sich die folgenden Bundles einmal genauer ansehen...

(image)




iPhones passen ihre Leistung möglicherweise an das Alter des Akkus an

2017-12-11T15:19:00Z

(image) Nach wie vor hält sich einigermaßen hartnäckig das Gerücht, dass ältere iPhones und iPads durch neue iOS-Versionen absichtlich von Apple verlangsamt werden. Dies wurde zwar bereits hinlänglich widerlegt, allerdings gibt es nun eine neue Erkenntnis zu dem Thema. So hat ein Reddit-Nutzer berichtet, dass der Austausch des Akkus bei seinem iPhone 6s dazu geführt habe, dass er nun wieder über ein deutlich schnelleres Gerät unter iOS 11 verfüge als vor dem Tausch. Dies hat nun zu der Diskussion geführt, ob Apple die Leistung seiner Geräte eventuell auf Basis des Alters und der Gesundheit des Akkus reduziert, um so sicherzustellen, dass dieser auch nach längerem Gebrauch noch einen ganzen Tag durchhält.

Bislang hat sich Apple nicht offiziell zu dem Thema geäußert, die Vermutung liegt jedoch nicht fern, dass das iPhone tatsächlich beispielsweise die Taktung seines Prozessores zurückfährt oder mehr Aufgaben über die Energieeffizienzkerne abwickelt, sobald der Akku im Laufe der Zeit schwächer wird. Man darf also gespannt sein, ob dazu aus Cupertino noch etwas Offizielles zu hören sein wird.

Wer also unter einem extrem trägen älteren iPhone unter iOS 11 leidet, sollte evtl. einem Akkutausch einmal eine Chance geben.




Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Montag

2017-12-11T06:57:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Montag: Tagesangebote: Netatmo Wetterstation für iPhone (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Regenmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Windmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Oral-B Elektrische Zahnbürsten und Geschenk-Sets (bis zu 59% reduziert) Actioncams und Drohnen (bis zu 40% reduziert) Philips HD6554/69 Kaffeepadmaschine (Volks-Senseo) (€ 44,99 statt € 79,99) Speicherprodukte von SanDisk (stark reduziert) Logitech PC-Zubehör Produkte (bis zu 63% reduziert) Amazon Kindle Paperwhite eReader (€ 99,99 statt € 119,99) Microsoft Surface Pro (12,3 Zoll) inkl. Surface Pro Type Cover (€ 739,- statt € 1.098,99) Ausgewählte Ravensburger Produkte (bis zu 46% reduziert) Drohnen von DJI (stark reduziert) Sony Kopfhörer, Lautsprecher uvm. (bis zu 59% reduziert) Porsche Design BOOK ONE, 33.8 cm (13.3" Zoll Notebook) (€ 1.995,- statt € 2.795,-) Acer Aspire 1 (A114-31-C3RS) 35,6 cm (14 Zoll, HD, matt) Notebook (€ 229,- statt € 299,-) Lenovo Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (€ 99,- statt € 149,-) HUAWEI MateBook X 33,78 cm (13,3 Zoll) (nur € 999,-) DVD & Blu-ray: 4K Ultra HD (bis zu 42% reduziert) Video Games (bis zu 50%) Braun Rasierer und Trimmer (bis zu 59% reduziert) Samsung Wearables (bis zu 77% reduziert) Dockers by Gerli Schuhe (stark reduziert) Bugatti Schuhe (bis zu 55% reduziert) Cluse Uhren (bis zu 50% reduziert) Seidensticker Hemden (bis zu 50% reduziert) Über 10.000 reduzierte Blu-rays und DVDs Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl! [...]



2017 Countdown im iTunes Store: "Die Insel der besonderen Kinder" für nur € 4,99 in 4K

2017-12-11T06:24:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um das Fantasy-Abenteuer Die Insel der besonderen Kinder von Tim Burton, das man für nur € 4,99 in 4K-Qualität erwerben kann.

(image)




Günstige iTunes Karten bei Lidl

2017-12-11T05:58:00Z

(image) Zu Beginn der neuen Woche gibt es wieder mal ein interessantes Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette Lidl, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dabei erhält man in dieser Woche einen gestaffelten Rabatt von bis zu 15% beim Kauf der Karten im Wert von € 25,- (5% Rabatt), € 50,- (10% Rabatt) und € 100,- (15% Rabatt). Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 16. Dezember 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an ale Tippgeber!)

(image)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!




Apple veröffentlicht Maschinenlernen-Framework Turi Create auf GitHub

2017-12-10T17:18:00Z

(image) Neben Augmented Reality ist auch das Maschinenlernen eines von Apples aktuellen Themen. Passend dazu hat man nun auf Github ein Maschinenlernen-Framework namens Turi Create veröffentlicht, mit dem es Entwicklern auf einfache Weise ermöglicht werden  soll, eigene Maschinenlern-Modelle zu entwickeln. Nach Apples eigener Aussage ist Turi Create einfach anzuwenden, mit einem visuellen Fokus ausgestattet, flexibel und schnell sowie skalierbar. Das Framework ist so gestaltet, dass die damit entwickelten Modelle nach Core ML exportiert werden können, womit sie dann auch in Apps für iOS, macOS, watchOS und tvOS genutzt werden können.

Als Beispiel für die Nutzung von Turi Create nennt Apple eine Funktion, mit der eine App bestimmte Objekte auf Bildern erkennen kann. Hierfür sind nur einige wenige Zeilen Code notwendig. Hervorgegangen ist das Framework aus der Übernahme des AI-Startups Turi im August vergangenen Jahres.




Neue Aktion bei Aukey: 9 Produkte aktuell zum Sonderpreis

2017-12-10T14:45:00Z

(image) Nachdem der Zubehörhersteller Aukey das gesamte Jahr über immer mal wieder mit einer Rabatt-Aktion am Start war, gibt es aktuell erneut eine neue Aktion, bei der sich insgesamt 9 Produkte mithilfe von Amazon-Rabattcodes zu zum Teil deutlich reduzierten Preisen erwerben lassen. mit dabei ist wieder eine breite Palette an Gadgets von einer Ladegeräten über eine Lautsprecher und Kopfhörer bis hin zu Mac-Produkten. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion:




Apple CEO Tim Cook auf Platz 5 der Top-Manager des Jahres 2017

2017-12-10T13:45:00Z

(image) Die vor allem in den USA beliebten Rankings zum Jahresende gehen munter weiter. Nun haben auch die Kollegen von Recode ihre alljährliche Recode 100 List veröffentlicht, auf der die besten 100 Manager in den Bereichen Technik, Medien und Business platziert werden. Auf dem fünften Platz finden wir dabei einen alten Bekannten: Tim Cook. Geschlagen wurde der Apple CEO dabei nur von Amazon-Chef Jeff Bezos auf Platz 1 und Susan Fowler, die Frau, die die interne Kultur von Uber aufgedeckt hat, auf Platz 2. Gemeinsam teilen sich den dritten Platz Megan Twohey, Jodi Kantor und Ronan Farrow die den Skandal um den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein enthüllt haben. Und auf dem vierten Platz landet schließlich noch Facebook-Chef Mark Zuckerberg vor Tim Cook.

Letzterer ist laut Recode nach wie vor "officially underrated". Im laufenden Jahr kehrte Apple wieder zum Wachstum zurück, was nicht zuletzt auch dem cleveren Management unter Tim Cook zu verdankten sei. Mit seiner Ausrichtung in Richtung Augmented Reality und der Apple Watch habe er dem Unternehmen zudem seinen Stempel aufgedrückt. Zudem wird der Apple CEO auch für sein soziales Engagement gelobt.

(image)

Mit Blick auf die aktuellen, eher schlechten News aus Cupertino gibt Recode zurecht zu bedenken, dass Apple trotz alledem ein grandioses Jahr gehabt hat und man nicht nur auf die zuletzt negativen Schlagzeiten blicken sollte.




Schnäppchen am Sonntag: iPads, Macs, Philips Hue, UE Boom, Echo Dot und mehr

2017-12-10T10:18:00Z

Auch in dieser Woche gibt es wieder jede Menge Rabatte und Schnäppchen abzugreifen, auf die wir auch am heutigen Sonntag wieder einen genaueren Blick werfen wollen. Unter anderem sind auch heute wieder verschiedene Händler wie MediaMarkt, Gravis, Cyberport und Saturn mit an Bord, die von diversen iPhones und iPads über verschiedene Macs und Zubehörprodukten bis hin zu weiteren diversen Gadgets verschiedene Produkte zu vergünstigten Preisen anbieten. Hier also die Übersicht der Schnäppchen am Sonntag: Der Apple-Händler Gravis ist heute wieder mit den folgenden Sonntags-Angeboten vertreten: Apple MacBook Pro 13" Touch Bar i5 3,1 GHz, 8 GB RAM, 256 GB SSD (€ 1.799,- statt € 2.128,99) 2x Philips hue Go Erweiterung mobile LED-Tischleuchte (€ 99,98 statt € 159,98) Ultimate Ears MEGABOOM mobiler Lautsprecher, Bluetooth (€ 149,90 statt € 298,90) Canary Sicherheitssystem Kamera mit Bewegungssensor und Sirene (€ 149,90 statt € 218,90) Canary Flex Sicherheitskamera für Smarthome & Outdoor + Akku (€ 198,90 statt € 248,90) Belkin Sync-/Lade-Dock für iPhone/iPod, Lightning (€ 29,99 statt € 39,99) Apple iTunes Karte 50 Euro (€ 42,50 statt € 50,-) Just Mobile AluCharge USB-Ladegerät für iPhone/iPad, 4x USB-Port (€ 29,99 statt € 39,99) Ebenfalls bei Gravis läuft auch nach wie vor die Gravinch-Weihnachts-Aktion mit den folgenden Produkten: Apple MacBook Air 13" 1,8 GHz, 8 GB RAM, 128 GB SSD, 2017, inkl. GRAVIS HWS (€ 979,- statt 1.198,99) BeatsX In-Ear-Headset, Bluetooth, grau (€ 99,99 statt € 149,99) Sonos PLAY:1 Multiroom-Lautsprecher, für Musik-Streaming (€ 159,- statt € 229,-) Apple iTunes Karte 50 Euro (€ 42,50 statt € 50,-) Doppler Labs Here One kabellose In-Ear-Kopfhörer, Bluetooth (€ 164,90 statt € 329,90) WISO steuer:Mac 2018 Steuererklärung Finanzsoftware (€ 24,99 statt € 39,99) Networx Weihnachtskugel kabelloser Lautsprecher, Bluetooth (€ 9,99 statt € 19,99) Networx ATLANTIC Rucksack für MacBook bis 15" (€ 14,99 statt € 24,99) Darüber hinaus hat Cyberport aber am heutigen Sonntag auch die regulären Cyberdeals wieder am Start: Apple iPad Wi-Fi 128 GB (€ 465,- statt € 499,-) Apple iPad Pro 12,9" 2015 Wi-Fi 128 GB (€ 799,- statt € 1.009,-) Apple iMac 27" Retina 5K 2017 3,4/8/1TB Fusion Drive (€ 1.865,- statt € 2.099,-) Apple MacBook Pro 15,4" Retina 2016 i7 2,6/16/256 GB (€ 2.149,- statt € 2.699,-) Apple MacBook Air 13,3" 1,8 GHz Intel Core i5 8 GB 128 GB SSD (€ 949,- statt € 1.099,-) Apple MacBook Pro 13,3" Retina 2017 i5 2,3/8/128 GB (€ 1.329,- statt € 1.499,-) Apple MacBook Pro 15,4" Retina 2016 i7 2,7/16/512 GB (€ 2.349,- statt € 3.199,-) Beats X In-Ear Kopfhörer (€ 89,- statt € 149,95)[...]



YouTube ab März 2018 offenbar mit eigenem Musik-Streamingdienst

2017-12-10T09:38:00Z

(image) Was sich eigentlich schon seit einiger Zeit angedeutet hatte, wird nun offiziell. Wie Bloomberg berichtet, muss sich Apple Music künftig eines weiteren Konkurrenten auf dem Musik-Streamingmarkt erwehren. Im März 2018 wird nämlich niemand geringeres als YouTube einen solchen Dienst an den Start bringen und hat hierzu bereits einen entsprechenden Deal mit der Warner Music Group abgeschlossen. Darüber hinaus befinden sich auch die Gespräche mit Sony Music Entertainment, der Universal Music Group und Merlin auf der Zielgeraden. Mit dem neuen Big Player wird es also abermals enger auf dem Musik-Streamingmarkt, den momentan Spotify und Apple dominieren.



Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Sonntag (u.a. mit Philips Hue, UE, Netatmo)

2017-12-10T08:00:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Sonntag: Tagesangebote: Philips Hue Beleuchtung (bis zu 40% reduziert) Ultimate Ears BOOM 2 Kabelloser und Bluetooth Lautsprecher (€ 89,90 statt € 199,90) Netatmo Wetterstation für iPhone (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Zusätzliches Modul für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Regenmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Netatmo Windmesser für Wetterstation (15% reduziert mit Rabattcode WETTER17) Nintendo Bundles (bis zu 21% reduziert) Philips HF3520/01 Wake-Up Light (Sonnenaufgangfunktion, digitales FM Radio) (€ 79,99 statt € 159,99) Philips HF3531/01 Wake-Up Light (Sonnenaufgangfunktion, Touchdisplay, 7 Wecktöne, digitales FM Radio) (€ 99,99 statt € 169,99) Amazon Kindle Paperwhite eReader (€ 99,99 statt € 119,99) Microsoft Surface Pro (12,3 Zoll) inkl. Surface Pro Type Cover (€ 739,- statt € 1.098,99) Ausgewählte Hasbro Spiele und Spielzeug (bis zu 48% reduziert) Drohnen von DJI (stark reduziert) happybrush elektrische Schallzahnbürste VIBE 2 (€ 36,95 statt € 49,95) Medion Akoya  25,6 cm (10,1 Zoll Full HD Display) 2in1 Tablet-PC (nur € 179,-) Acer Predator 61 cm (24 Zoll) eSports Monitor (€ 189,- statt € 249,-) Lenovo Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (€ 99,- statt € 149,-) HUAWEI MateBook X 33,78 cm (13,3 Zoll) (nur € 999,-) Tablets und 2-in-1s stark reduziert (stark reduziert) Elektrische Rasierer von Panasonic (bis zu 54% reduziert) Samsung Wearables (bis zu 77% reduziert) Dockers by Gerli Schuhe (stark reduziert) Seidensticker Hemden (bis zu 50% reduziert) Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Bl[...]



2017 Countdown im iTunes Store: "Fast and Furious 8 Filme Collection" für nur € 29,99 in HD

2017-12-10T07:28:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um die komplette Reihe der High-Speed Filme mit Vin Diesel in der Fast & Furious 8 Filme Collection, die man für nur € 29,99 in HD-Qualität erwerben kann. Macht also gerade einmal € 3,75 pro Film!

(image)




Günstige iTunes-Guthaben bei Payback

2017-12-09T15:13:00Z

(image) Die Payback-Karte ist eine der ältesten Punktesammel-Systeme in Deutschland. Insofern stehen die Chancen gut, dass der eine oder andere meiner Leser eine solche Karte und damit auch den einen oder anderen Payback-Punkt auf seinem Konto besitzt. Für genau diejenigen lohnt aktuell ein Abstecher in den Prämien-Shop des Bonusprogramms. Dort kann man jene Punkte nämlich inzwischen auch in iTunes-Guthaben umwandeln und erhält dank einer aktuell laufenden Aktion dabei sogar noch einen Rabatt von umgerechnet 10% beim Kauf von iTunes-Guthaben im Wert von € 10,-, € 15,- oder € 25,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis zum 17. Dezember. (mit Dank an David!)

(image)




Phil Schiller gibt Interviews zu Face ID, AR, den HomePod und Apples Stoftwarequalität

2017-12-09T14:22:00Z

Apples Marketing-Chef Phil Schiller hat in den vergangenen Tagen verschiedenen europäischen Publikationen, darunter dem Stern in Deutschland und den holländischen Kollegen von Bright.nl Interviews gegeben, in denen es um verschiedene Themen, von Face ID über Augmented Reality und die Verzögerungen beim HomePod bis hin zu Apples Stoftwarequalität ging. In Sachen Face ID sei es Apples vorrangiges Ziel gewesen, Sicherheit so einfach wie möglich zu gestalten, so dass jeder es im Alltag nutzen möchte. Schillers Meinung nach sei Apples Lösung über die TrueDepth Kamera dabei denen von Android-Smartphones deutlich überlegen. In Sachen Sicherheit ergänzt Schiller zudem, dass Entwickler von Drittanbieter-Apps keinen Zugriff auf die Face ID Daten haben und diese sicher in der Secure Enclave des Geräts abgelegt werden. Die Daten, die diese Entwickler über die TrueDepth Kamera mit ihren Apps selber generieren können, unterschieden sich essentiell von den Face ID Daten, die Apple erhebt. Beim Thema Augmented und Virtual Reality blüht der Marketing-Chef so richtig auf. Apple habe eine Menge in das Studieren und Erforschen dieser beiden Technologien investiert. Man sehe Virtual Reality als eine gute Lösung für spezielle Anwendungsfällt. Augmented Reality hingegen sei das Mainstream-Produkt, von dem alle Nutzer profitieren können. In Sachen HomePod entschuldigt sich Schiller, dass man es nicht geschafft habe, die selbstgesetzte Deadline von Dezember dieses Jahres zu halten und das Gerät nun erst im kommenden Jahr erscheinen wird. Man hatte das Gefühl, dass das Produkt noch nicht perfekt sei und damit auch nicht Apples eigenen Ansprüchen genügt. Aus diesem Grunde hat man sich die Zeit genommen, die noch bestehenden Kanten rund zu schleifen. Gegenüber dem Stern ging Apples Marketingchef dann auch kurz auf die aktuell verstärkt auftretenden und zum Teil schwerwiegenden Softwareprobleme ein. Man sei sich bewusst, dass die Nutzer etwas besseres von Apple erwarten - genauso, wie man selber auch. Aus diesem Grunde werde man künftig noch härter arbeiten, um solche Probleme in Zukunft zu verhindern. Details zu der Thematik ließen sich Schiller aber erwartungsgemäß nicht entlocken. Allerdings gab er immerhin zu, dass der Sprachassistent Siri aktuell nach wie vor in seinen Kinderschuhen stecke, man aber hart an einer stetigen Weiterentwicklung und Verbesserung arbeite. [...]



US-Sängerin Gwen Stefani mit Weihnachts-Auftritt auf dem Apple Campus

2017-12-09T12:19:00Z

(image) Immer mal wieder veranstaltet Apple freitags auf seinem Campus einen sogenannten "Beer Bash", bei dem die Mitarbeiter zusammenkommen, um einen netten, geselligen Nachmittag miteinander zu verbringen. Zum Einläuten der anstehenden Weihnachtsfeiertage war es nun wieder soweit. Und wie es sich gehört, hat Apple dabei auch einen weiteren Stargast einfliegen lassen: Die ehemalige No Doubt Sängering Gwen Stefani gab einige Songs ihres neuen Weihnachts-Albums You Make It Feel Like Christmas (€ 10,99 bei iTunes) zum Besten. Apple CEO Tim Cook bedankte sich artig bei Stefani mit einer kurzen Nachricht auf Twitter:

(image)

Die Veranstaltung ist eine von Apples regelmäßig abgehaltenen "Beer Bash" Events, auf denen in den vergangenen Jahren bereits Künstler wie Maroon 5, Stevie Wonder oder One Republic auftraten.




Jony Ive kehrt zurück in seine Rolle als Kopf des Apple Design Teams

2017-12-09T11:10:00Z

(image) Jony Ive gilt als das Mastermind hinter dem legendären Apple-Design. In den vergangenen zwei Jahren hatte er sich jedoch aus dem reinen Produktdesign herausgezogen, um stattdessen an der Architektur und Gestaltung des Apple Park und des neuen Retail Store Konzepts zu arbeiten. Manch einer sah auch hierin die so gar nicht zu Apple passenden Design-Fehlschläge, wie beispielsweise des unsäglichen Smart Battery Case für das iPhone. Derlei Auswüchse sollten nun hoffentlich wieder der Vergangenheit angehören, denn ab sofort ist Jony Ive zurück in seiner ursprünglichen Rolle als Kopf des Apple Design Teams, welches in den beiden vergangenen Jahren von Richard Howarth und Alan Dye geführt wurde. Dies geht aus Änderungen hervor, die Apple in der vergangenen Nacht auf der Apple Leadership Webseite vorgenommen hat.

Damit sollten nun auch erst einmal wieder die Unkenrufe verstummen, die in der Entwicklung der vergangenen Jahre einen schleichenden Abgang von Jony Ive gesehen haben wollen. Ein Apple-Sprecher hat die Änderung im Management inzwischen auch gegenüber Bloomberg offiziell bestätigt:

"With the completion of Apple Park, Apple’s design leaders and teams are again reporting directly to Jony Ive, who remains focused purely on design."




Tippt doch einfach mal "Let it snow" in das Suchfeld der Apple Store App ein...

2017-12-09T09:57:00Z

(image) Erst kürzlich hatte Apple seine Apple Store app für iOS aktualisiert. Während es in erster Linie um kleinere Verbesserungen ging, wurde dabei aber offenbar auch noch ein kleines "Easter Egg" (auch wenn Weihnachten ist) anlässlich der anstehenden Feiertage eingebaut. Begibt man sich in die Suche und tippt in das Suchfeld die Zeichenfolge "Let it snow" ein, beginnt es in der App plötzlich zu schneien und hört auch nicht mehr auf, wenn man sich in andere Bereiche der App begibt. Auf das die Weihnachtsstimmung Einzug halte...

(image)




Apple soll angeblich kurz vor der Übernahme von Shazam stehen

2017-12-09T08:02:00Z

(image) Das wäre nochmal ein echter Hammer kurz vor Jahresende. Wie die als seriös geltenden Kollegen von TechCrunch berichten, soll Apple kurz vor der Übernahme des Musikerkennungsdienstes Shazam stehen. Dies wäre zweifelsohne die bemerkenswerteste Übernahme seit Apple 2014 den Musikstreming-Dienst und Kopfhörerhersteller Beats kaufte. Bereits seit iOS 8 ist die Shazam-Erkennung direkt über Siri verfügbar, nun könnte Shazam also bald komplett zu Apple gehören. Neben der reinen Audio-Erkennung bietet die Shazam-App (€ 3,49 im AppStore) inzwischen auch eine Augmented-Reality-Funktion, über die Bilder erkannt werden können. Erfolgreich erkannte Musiktitel können anschließend sogar direkt in Apple Music wiedergegeben und dort zu einer Shazam-Playlist hinzugefügt werden.

Hinsichtlich des Kaufpreises sind sich die Quellen von TechCrunch noch nicht ganz einig. Er könnte sich aber um die 400,- Millionen US-Dollar bewegen. Möglicherweise könnte der Deal sogar ganz kurzfristig über die Bühne gehen und bereits am Montag verkündet werden, wie die Kollegen berichten.




Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Samstag

2017-12-09T07:11:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Samstag: Tagesangebote: Amazon Kindle Paperwhite eReader (€ 99,99 statt € 119,99) Microsoft Surface Pro (12,3 Zoll) inkl. Surface Pro Type Cover (€ 739,- statt € 1.098,99) Uhren von Fossil, Komono und anderen Marken (bis zu 50% reduziert) Drohnen von DJI (stark reduziert) Logitech Harmony Hub (€ 66,- statt € 129,-) Medion Akoya  25,6 cm (10,1 Zoll Full HD Display) 2in1 Tablet-PC (nur € 179,-) Acer Predator 61 cm (24 Zoll) eSports Monitor (€ 189,- statt € 249,-) Lenovo Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (€ 99,- statt € 149,-) HUAWEI MateBook X 33,78 cm (13,3 Zoll) (nur € 999,-) Lenovo Notebooks (stark reduziert) ESPRIT Collection Herrenanzug (bis zu 52% reduziert) Samsung Wearables (bis zu 77% reduziert) DVD & Blu-ray: Anime & Zeichentrick (bis zu 44% reduziert) Seidensticker Hemden (bis zu 50% reduziert) Eastpak Koffer, Rucksäcke und Taschen (bis zu 45% reduziert) Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl! [...]



2017 Countdown im iTunes Store: Disney's "Vaiana" nur heute für nur € 3,99 in HD

2017-12-09T06:36:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um den tollen Disney-Animationsfilm Vaiana, den man für nur € 3,99 in HD-Qualität erwerben kann.

(image)




Apple Store Wien macht Fortschritte - Eröffnung angeblich Anfang 2018

2017-12-08T20:10:00Z

(image) Ursprünglich soll Apple geplant haben, seinen ersten Retail Store in Österreich bereits zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft zu eröffnen. Hieraus wurde jedoch aufgrund der aufwendigen und teils schwierigen Umbau- und Restaurierungsarbeiten an dem historischen Gebäude in der Kärtner Straße, unweit des Stephansdoms in der Wiener Innenstadt nichts. Anfang kommenden Jahres soll es aber nun endlich soweit sein. Und so machen die Bauarbeiten auch weiter kräftig Fortschritte, wie ein Foto zeigt, welches die Kollegen von AppleInsider von einem Leser zugeschickt bekommen haben.

(image)

Einen offiziellen Termin gibt es von Apple naturgemäß noch nicht. Die Eröffnung neuer Stores wird traditionell erst wenige Tage vorher angekündigt. Angeblich soll es aber bereits im Januar oder Februar soweit sein, wie man in Wien munkelt. Es dauert also nicht mehr lange...




[iOS] AppStore Perlen 49/17

2017-12-08T18:09:00Z

Die Verbreitungsgeschwindigkeit von iOS 11 hinkt auch drei Monate nach der Veröffentlichung noch ein wenig hinter der der vorherigen iOS-Versionen hinterher. Wie Apple nun mal wieder auf der AppStore Support Webseite für Entwickler veröffentlicht hat, sind inzwischen jedoch immerhin 59% der im AppStore aktiven iOS-Geräte mit der neuesten Version von Apples mobilem Betriebssystem unterwegs. Damit konnte lediglich ein moderater Anstieg um 7% seit der letzten Veröffentlichung der Zahlen Anfang November verzeichnet werden. Den Zahlen zufolge sind noch 33% der Geräte mit iOS 10 und 8% mit noch älteren Systemen bestückt. Allerdings könnte es bei den nächsten Zahlen wieder einen deutlicheren Anstieg geben, da Apple in den USA mit iOS 11.2 die neue Funktion Apple Pay Cash freigeschaltet hat, die sicherlich der eine oder andere nutzen wollen wird, der sich bisher vor dem Update gescheut hat. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche! Kostenpflichtige Apps Reigns: Her Majesty Einer der ganz großen AppStore-Erfolge der letzten Monate ist zweifelsohne der Überraschungs-Hit Reigns (€ 3,49 im AppStore). Seit dieser Woche nun steht der offizielle Nachfolger zum Download bereit. Während die Entwickler an dem Erfolgskonzept des Originals festhalten, gibt es eine neue Story, in der man in die Rolle einer Königin schlüpft, die verschiedene Entscheidungen zu treffen hat. Dies geschieht durch Swipegesten, mit denen man textbasierte Karten wie bei Tinder vom Bildschirm wischt. Auf diese Weise gilt es, sich gegen eine Intrige zur Wehr zu setzen und den eigenen Thron zu sichern. Dabei sollte man stehts auf eine Balance des Machtgefüges im Königreich haben, um nicht gegen die eine oder die andere Seite den Kürzeren zu ziehen.Mithilfe von mystischen Gegenstände kann man zudem die Entwicklung in eine bestimmte Richtung beeinflussen. Diese Gegenstände wollen im Laufe des Spiels aber erst einmal gefunden werden. Ein mehr als würdiger Nachfolger des Klassikers! allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/-0yRI4Wjjoo?rel=0" width="560"> YouTube Direktlink Download € 3,49     Ashworld Ein pixeliges Open-World-Abenteuer erwartet einen bei Ashworld. In einer postapokalyptische Welt kann man sich dabei nach Herzenslust austoben und auf alles ball[...]



Apples TV-App nun auch in Deutschland verfügbar

2017-12-08T16:25:00Z

(image) Passend zu den vorhin veröffentlichten guten und günstigen Filmen, die sich derzeit im iTunes Store erwerben lassen, steht inzwischen auch die von Apple angekündigte Version der TV-App auf den deutschen iPhones, iPads und Apple TVs bereit (mit Dank an alle Tippgeber!). Auf den iOS-Geräten wurde dabei vollkommen automatisch die bisherige Videos-App durch die neue TV-App ersetzt. Ab sofort werden dort also nun nicht nur die über den iTunes Store verfügbaren Filme und TV-Serien verwaltet, sondern auch die Inhalte von kompatiblen Apps, wie beispielsweise Amazon Prime Video, Sky Ticket, TV Now Plus oder ZDF-Mediathek. Das Angebot an Inhalten solcher Apps soll nach und nach weiter ausgebaut werden.

(image)

Neben dem über die Suchfunktion aufspürbaren Inhalten aus dem iTunes Store und aus den genannten Apps liefert Apple in der TV-App auch kuratierte Film- und Serientipps und weitere redaktionelle Inhalte. Während die App bereits auf dem iPhone und dem iPad eine gute Figur macht, wertet sie das Apple TV sogar noch einmal ein ganzes Stück auf. Eine zentrale Anlaufstelle für sämtliche Fiulm- und TV-Inhalte zu haben ist ein direkt spürbarer Mehrwert, den man schon sehr schnell nicht mehr missen möchte.




Günstige und gute Filme bei iTunes: Der dunkle Turm, Vaiana, Daddy's Home, Weihnachtsfilme und mehr

2017-12-08T14:23:00Z

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Über iTunes bekommt man dabei aktuell zum Preis von nur € 0,99 das Boxer-Drama Bleed For This mit Aaron Eckhart. Passend zur Weihnachtszeit gibt es zudem nur für kurze Zeit den Film Daddy's Home mit Will Ferrell und Mark Wahlberg für nur € 5,99. Nur übers Wochenende erhält man zudem den auf dem Marathon-Anschlag basierenden Actionfilm Boston mit Mark Wahlberg für nur € 6,99 in HD. Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot: Filme für € 3,99: Vaiana - Toller hawaiianischer Animations-Streifen aus dem Hause Walt Disney! American Pie 2 - Für mich der beste der American Pie Filme! Spy Game - Hochspannender Spion-Thriller: Robert Redford gegen Brad Pitt! Big Trouble in Little China - Kurt Russel lässt es in den 80ern kräftig krachen! Die Dolmetscherin - Nicole Kidman wird Zeugin eines Mordes und damit selbst zur Zielscheibe! Nordwand - Toll gespielter Film über die Erstbesteigung der Eiger Nordwand! Tequila Sunrise - Mel Gibson und Kurt Russel in coolem Thriller unter Palmen! Rampart - Woody Harrelson als gnadenloser, knallharter Cop! Evan Allmächtig - Steve Carell trifft auf Gott (Morgan Freeman) und soll eine Arche bauen! Bean - Der ultimative Katastrophenfilm - Wo Mr. Bean auftaucht, regiert das Chaos! School of Rock - Jack Black lässt es als rockiger Musiklehrer krachen! Powder Girl - Teenie-Liebeskomödie in reichem Wintersportort! Pluto Nash - Eddy Murphy verschlägt es ins Weltall! Trauzeuge gesucht - Jason Segel bringt die Hochzeit seines Kumpels durcheinander! Der Knochenjäger - Denzel Washington und Angelina Jolie jagen Serienkiller! Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie - Eindringliches Drama! Rio - Papagei auf der Suche nach Artgenossen in Brasilien! Burg Schreckenstein - Die beliebte Kinder- und Jugendserie in Filmfassung! Attraction - Außerirdisches Raumschiff stürzt auf Moskau! The Thing - Alien erwacht am Südpol aus dem Tiefschlaf - inkl. aller Folgen! Public Enemie[...]



Steel HR: Neue Smartwatch aus dem Hause Nokia

2017-12-08T12:16:00Z

Apple dominiert mit seiner Apple Watch auch weiterhin den Smartwatch-Markt. Daran konnte bislang weder Samsung, noch Fitbit mit seiner neuen Fitbit Ionic (€ 349,- bei Amazon) etwas ändern. Nun möchte mit Nokia ein weiterer Big Player auf diesem Markt mitmischen. Kein Wunder, versucht man sich durch die Übernahme des französischen Herstellers Withings ja inzwischen seit einiger Zeit auf dem Gesundheits- und Fitnessmarkt. Die erste aus dieser Fusion hervorgegangene Smartwatch hört nun auf den Namen Steel HR (ab 188,90 bei Amazon) und kann ab sofort bestellt werden und ist in den beiden Größen 36mm und 40mm erhältlich. Anders als beispielsweise die Apple Watch, setzt die Steel HR auf ein simples und styslisches Analog-Interface. Im Inneren kommen zudem verschiedene Sensoren, u.a. zur Überwachung des Herzschlags, der Bewegung oder auch des Schlafs zum Einsatz. Mitgeliefert werden zudem vorgefertigte und nach und nach gelernte Aktivitätsüberwachungen für über 10 Trainings. Die Watch ist darüber hinaus in der Lage, Benachrichtigungen für eingehende Anrufe, Nachrichten und Termine anzuzeigen. Die Smartwatch ist dank Saphirglas bis 50 Meter wasserdicht. Die erfassten Daten überträgt die Steel HR via Bluetooth an die auf dem verbundenen iPhone installierte Nokia Health Mate App (kostenlos im AppStore). Die Nokia Steel HR kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis ab € 188,90 in schwarz oder weiß bei Amazon bestellt werden: Nokia Steel HR allowfullscreen="" frameborder="0" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/Y5dlkJarA1g?rel=0" width="560"> YouTube Direktlink [...]



Apple-Manager Greg Joswiak bezeichnet Notch am iPhone X als große technische Leistung

2017-12-08T09:20:00Z

Dass das iPhone X zu den heißesten Technik-Gadgets des Jahres gehört, dürfte inzwischen als gesichert gelten. Neben verschiedenen Auszeichnungen in den vergangenen Wochen hat es das Gerät nun auch auf die Liste der 2017 Innovation Awards Winners der amerikanischen Website Tom’s Guide geschafft und gesellt sich dort zu anderen Trends, wie den Nintendo Switch und den Amazon Echo. Gelobt wird dabei vor allem das Super Retina OLED-Display, die Gesichtserkennung Face ID und der A11 Bionic Chip. Die Kollegen baten anlässlich der Auszeichnung den Apple-Manager Greg Joswiak zu einem kurzen Gespräch, in dem er sich zu verschiedenen, teils kontrovers diskutierten Details rund um das iPhone X äußerte. Vor allem den Notch, also die Aussparung am oberen Displayrand, in der sich unter anderem der Ohrhörer und die TrueDepth Kamera befinden hob er dabei hervor. Während sich manch einer an der Optik dieser Lösung stören, betont Joswiak, dass es sich hierbei um eine der größten technischen Leistungen handle, die Apple je vollbracht habe. Vor allem die Dichte der dabei auf engstem Raum verbauten Technologien sei eine absoluter Meisterleistung gewesen. Auch das Super Retina OLED-Display sei ein wahres Prachtstück der Ingenieurskunst geworden. So habe Apple jede Menge Forschung betreiben müssen, um die üblichen Probleme von OLED-Displays, wie die Übersättigung von Farben oder das Einbrennen von Bildern in den Griff zu bekommen. Hierbei unterstützt Apple die von Samsung gefertigten Displays mit einer speziellen Software und einem speziellen Unterbau, von Leiterbahnen, mit denen sich auch der Rahmen um das Display herum verkleinern ließ. Wie bereits andere Apple-Manager vor ihm, betont auch Joswiak noch einmal, dass man nie geplant hatte, Touch ID im iPhone X zu verbauen. Der Plan war von Anfang an voll und ganz auf Face ID ausgerichtet. Das bei der Entwicklung des iPhone X angewandte Teamwork umfasste eine enge Zusammenarbeit mit dem Chip-Team auf der einen und den restlichen Hardware- und Software-Teams auf der anderen Seite. Dies sei beispiellos und laut Joswiak nur bei einem Unternehmen wie Apple möglich.   [...]



Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Freitag

2017-12-08T08:00:00Z

Bei Amazon läuft aktuell die "Last-Minute-Angebote-Aktion", mit der sich der Händler an all diejenigen richtet, die noch in letzter Minute auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Dabei gibt es jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Freitag: Tagesangebote: Microsoft Surface Pro (12,3 Zoll) inkl. Surface Pro Type Cover (€ 739,- statt € 1.098,99) Ausgewählte Smart Home Sicherheitstechnik (bis zu 58% reduziert) Oral-B elektrische Zahnbürsten (bis zu 60% reduziert) Drohnen von DJI (stark reduziert) Onkyo TX-NR656 (B) 7.2-Kanal-A/V-Netzwerk-Receiver (€ 333,- statt € 649,-) Lenovo IdeaPad 720S (14,0 Zoll Full HD IPS Anti-Glare) Slim Notebook (€ 899,- statt € 1.099,-) Acer Predator 61 cm (24 Zoll) eSports Monitor (€ 189,- statt € 249,-) Lenovo Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (€ 99,- statt € 149,-) Kamerazubehör (bis zu 37% reduziert) Spielwaren (bis zu 54% reduziert) Ice-Watch Uhren (bis zu 50% reduziert) DVD & Blu-ray: Breaking Bad & Better Call Saul (bis zu 40% reduziert) Receiver und mehr von Yamaha (bis zu 42% reduziert) Doss SoundBox Lautsprecher (bis zu 25% reduziert) Hemden und Blusen von Seidensticker (bis zu 50% reduziert) Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl! [...]



Über die Hälfte aller 2017 auf Flickr hochgeladenen Bilder stammten von Apple-Geräten

2017-12-08T07:39:00Z

(image) Apple-Geräte waren auch im Jahr 2017 wieder die am häufigsten genutzten Kameras bei den Uploads des Fotodienstes Flickr, wie aus dessen aktuell veröffentlichten Statistiken hervorgeht. Dabei hat sich Apple bei den Herstellern erneut gegen die klassischen Kamerahersteller wie Canon oder Nikon durchgesetzt. Von den hochgeladenen Bildern stammten insgesammt 54% von einem Apple Gerät. Auf den Plätzen folgen Canon mit 23% und Nikon mit 18%. Generell liegt das Smartphone inzwischen deutlich vor den klassischen Kameras, was nicht zuletzt an der Möglichkeit liegt, die Bilder direkt nach Schießen des Schnappschusses über die Onlineverbindung auf das Portal zu laden.

Apple setzt damit auch seinen persönlichen Aufstieg in den Flickr-Statistiken fort. Stammten 2015 noch 42% der Bilder von einem iPhone, waren es 2016 bereits 47%. Nun liegt man also deutlich über der Hälfte aller auf Flickr hochgeladenen Bilder. Interessant ist dabei, dass die beliebtesten iPhones dabei noch die etwas älteren Modelle, wie das iPhone 6, das iPhone 6s und das iPhone 5s sind. Insgesamt machen die iPhones gleich 9 (!) der Top 10 Geräte in der aktuellen Statistik aus. Ledilich die Canon 5D Mark III konnte die Phalanx der Apple-Produkte durchbrechen. (via MacRumors)

(image)




Amazons Prime Video App für das Apple TV enttäuscht auf ganzer Linie

2017-12-08T07:15:00Z

Okay, die Überschrift ist vielleicht ein wenig reißerisch. Im Endeffekt drückt sie jedoch das aus, was viele Beobachter und Nutzer nach den ersten Stunden mit der neuen App empfinden. Das Positivste, so der allgemeiner Tenor, ist, dass es die App nun überhaupt erst einmal gibt. Allerdings drängt sich ein wenig das Gefühl auf, dass es sich dabei lediglich um einen mehr schlecht als recht umgesetzten Port des Webangebots von Amazon Prime Video handelt. Dies wird auch durch den Eindruck verschiedener Entwickler gestützt, die sich das App-Bundle der Neuerscheinung einmal genauer angesehen haben. Die Inhalte legen die Vermutung nahe, dass Amazon eine spezielle Vereinbarung mit Apple erzielt hat, um Web-Inhalte direkt auf dem Apple TV anzeigen zu können. Eine Möglichkeit, die "normale" Entwickler nicht haben. Das Resultat ist jedoch eine ziemlich ungewöhnliche und nicht zum Rest des Apple TV passende Steuerung innerhalb der App. Doch nicht nur die Steuerung sorgt für Stirnrunzeln. Auch technisch bleibt die App einiges schuldig. So klagen verschiedene Nutzer und Leser meines Blogs nicht nur über die Tonqualität, die gerade mal Stereowiedergabe bietet, sondern auch über Aussetzer und eine schlechte Qualität des gestreamten Bildes, falsche Spracheinstellungen und Anmeldefehler. Immerhin hat Amazon bereits angekündigt ("coming soon"), dass in Sachen Sound in Kürze auch eine 5.1-Ausgabe möglich sein wird. Auch die Entscheidung, eine komplett neue App zu veröffentlichen spricht dafür, dass Amazon die Webinhalte auf dem Apple TV ausgibt. Da die alte Version der App nach wie vor im AppStore erhältlich ist, hat man nun im Zweifel zwei Amazon Prime Video Apps auf dem iPhone. Merkwürdig mutet zudem die Entscheidung an, dass man auf dem Apple TV keine Inhalt über die App kaufen oder leihen kann. Hierfür ist der Weg über den Rechner notwendig. Vermutlich hat sich Amazon für diesen Schritt entschieden, um die Abgabe der obligatorischen 30% des Preises an Apple zu vermeiden. Amazon hat hier ganz eindeutig eine Chance verpasst, die App als neue Referenz für Streaming-Apps auf dem Apple TV zu positionieren. Stattdessen bleibt der Eindruck, man habe die App schnell "hingerotzt", ohne wirkl[...]



2017 Countdown im iTunes Store: "Jurassic World" nur heute für nur € 3,99 in HD

2017-12-08T06:52:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um das Dino-Abenteuer Jurassic World mit Chris Pratt und Omar Sy, den man für nur € 3,99 in HD-Qualität erwerben kann.

(image)




Nun auch HomeKit mit Sicherheitslücke; Korrektur-Update erscheint kommende Woche

2017-12-08T06:35:00Z

(image) Und es reißt immer noch nicht ab. Nach den teils schweren Problemen in iOS und macOS in der vergangenen Woche ist nun auch noch HomeKit unter dem vor erst knapp einer Woche veröffentlichten iOS 11.2 von einer Sicherheitslücke betroffen. Diese kann dahingehend ausgenutzt werden, dass Unberechtigte sich Zugriff auf per HomeKit gesteuerte Gadgets, darunter unter anderem auch Türschlösser verschaffen können. Apple hat hierauf bereits reagiert und den Fernzugriff für gemeinsame Nutzer serverseitig gesperrt, wie Apple den Kollegen von 9to5Mac mitteilte:

"The issue affecting HomeKit users running iOS 11.2 has been fixed. The fix temporarily disables remote access to shared users, which will be restored in a software update early next week."

Mit einem iOS-Update in der kommenden Woche soll die Lücke dann endgültig gestopft und die volle Funktionalität wiederhergestellt werden. Wie die Kollegen außerdem berichten, sei Apple bereits im Oktober auf das Problem aufmerksam gemacht worden, hatte jedoch Schwierigkeiten, es nachzustellen.

Auch wenn es den einen oder anderen inzwischen langweilen mag, bin ich (auch in meiner Rolle als Dozent für Netzwerke) nach wie vor sehr skeptisch, was sämtliche Auswüchse des "Internet of Things" betrifft, zudem auch Smart-Home-Konzepte gehören. Dies liegt in erster Linie an fehlenden Sicherheitskonzepten, aber auch an der niemals komplett zu verhindernden Angreifbarkeit von Computernetzen.




Apple präsentiert die Top-Filme, -Serien und -Bücher des Jahres 2017

2017-12-08T06:11:00Z

Und weiter geht es mit Apples Jahresrückblick im iTunes Store. Nachdem man bereits seine Favoriten bei den Apps des Jahres gekürt und auch die Jahres-Charts in Sachen Musik aus dem iTunes Store präsentiert hatte, geht es nun mit den restlichen Kategorien weiter. Konkret hat Apple auch einen Überblick über die meistverkauften Filme, TV-Serien, Bücher, eBooks und Hörbücher veröffentlicht. Große Überraschungen sind dort eigentlich nicht dabei. Aber seht selbst... Top-Filme des Jahres: Rogue One: A Star Wars Story (€ 13,99 im iTunes Store) Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (€ 14,99 im iTunes Store) Guardians of the Galaxy Vol. 2 (€ 11,99 im iTunes Store) Pirates of the Caribbean: Salazars Rache (€ 11,99 im iTunes Store) Passengers (€ 9,99 im iTunes Store) John Wick: Kapitel 2 (€ 11,99 im iTunes Store) Doctor Strange (2016) (€ 11,99 im iTunes Store) Fast & Furious 8 (€ 16,99 im iTunes Store) Willkommen bei den Hartmanns (€ 13,99 im iTunes Store) The Accountant (2016) (€ 13,99 im iTunes Store) Top-TV-Serien des Jahres: Game of Thrones, Staffel 7 (€ 16,99 im iTunes Store) Homeland, Staffel 6 (€ 26,99 im iTunes Store) House of Cards, Staffel 5 (€ 27,99 im iTunes Store) Grey's Anatomy, Staffel 13 (€ 27,99 im iTunes Store) The Big Bang Theory, Staffel 10 (€ 29,99 im iTunes Store) Suits, Staffel 3 (€ 19,99 im iTunes Store) Sherlock, Staffel 4 (€ 11,99 im iTunes Store) Modern Family, Staffel 1-6 (€ 79,99 im iTunes Store) The Blacklist, Staffel 4 (€ 46,99 im iTunes Store) Westworld, Staffel 1 (€ 23,99 im iTunes Store) Top-Bücher des Jahres (Belletristik): Origin (€ 22,99 im iTunes Store) Selfies (€ 19,99 im iTunes Store) AchtNacht (€ 9,99 im iTunes Store) Leuchtturmmord (€ 7,99 im iTunes Store) Flammenkinder (€ 8,99 im iTunes Store) Top-Bücher des Jahres (Non-Fiction): Am A***h vorbei geht auch ein Weg (€ 12,99 im iTunes Store) Siri Handbuch (€ 1,99 im iTunes Store) iPad iOS 11 Handbuch (€ 5,99 im iTunes Store) Einfach schlank und fit (€ 15,99 im iTunes Store) Darm mit Charme (€ 14,99 im iTun[...]



Apple Store: Lieferzeiten des iPhone X fallen auf unter eine Woche

2017-12-08T05:59:00Z

(image) Noch gut zwei Wochen sind es bis Heiligabend und das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange. Gute Nachrichten gibt es dazu auch aus dem Apple Online Store. Hier sind aktuell die Lieferzeiten für das iPhone X erneut gesunken und stehen nun bei unter einer Woche. Damit stehen die Chancen gut, dass diejenigen, die zum heiligen Abend ein iPhone X in den Händen halten oder verschenken wollen, dies auch realisieren können. Passend dazu erhalten aktuell auch diejenigen, die bereits auf die Auslieferung ihres Geräts warten, diese schnelle als zunächst von Apple angegeben. Und last but not least erhalten auch die Apple Retail Stores regelmäßig Lieferungen des iPhone X, so dass man hier unter Umständen auch bei einem Spontanbesuch erfolgreich sein kann.

(image)




Ming-Chi Kuo: 2018er OLED-iPhones mit Verbesserungen bei der Akku-Laufzeit

2017-12-08T05:36:00Z

(image) Gerüchte zu den im kommenden Jahr erwarteten iPhones machen weiter kräftig die Runde. Nachdem Nikkei bereits gestern mit der Erwartung aufhorchen ließ, dass im kommenden Jahr erneut drei iPhone-Modelle erscheinen sollen, von denen eines mit einem LCD-Display und einer Metallrückseite ausgestattet sein soll, legt der KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo nun noch einmal in Sachen Akku nach. Nachdem in diesem Jahr bereits das iPhone X mit einem L-förmigen Akku ausgestattet wurde, sollen im kommenden Jahr weitere Verbesserungen umgesetzt werden. Dabei soll auf der einen Seite die Kapazität des Akkus weiter ausgebaut werden, auf der anderen Seite sollen beide erwarteten OLED-Modelle im kommenden Jahr diesen Akku erhalten.

KGI erwartet dabei konkret, dass das 5,8-Modell auf eine Akku-Kapazität von 2.900 mAh bis 3.000 mAH kommen wird. Aktuell steht das iPhone X bei 2.716 mAh. Während ein Gewinn von 10% nicht allzu viel erscheinen mag, ist jede Verbesserung mit Blick auf die Akkulaufzeit natürlich zu begrüßen.

Laut Kuo soll das mit einem 6,1" LCD-Display erwartete dritte Modell beim alten Akku-Konzept bleiben und damit wohl auch die Low-Budget Kategorie im iPhone-Markt bedienen. Die erwartete Metallrückseite dürfte dabei zudem dazu führen, dass hiermit kein kabelloses Laden möglich sein wird. (via 9toMac)




Personalabteilung: Neuzugang für Video-Team, Abgang im Gesundheits-Team

2017-12-08T05:20:00Z

(image) In den vergangenen Tagen sind zwei News aus Apples Personalabteilung bekannt geworden. Dabei handelt es sich auf der einen Seite um einen Neu-, auf der anderen Seite um einen Abgang. Das Video-Team verstärken wird künftig Michelle Lee, die zuletzt beim Universal-Ableger True Jack Productions unter anderem an den TV-Serien "Sleepy Hollow", "Fringe", "Rise", "The Path", "About a Boy" und "Pure Genius" gearbeitet hat. Damit baut Apple sein Team zur Entwicklung und Produktion eigener TV-Formate weiter aus, an deren Spitze die ehemaligen Sony-Manager Jamie Erlicht und Zack Van Amburg stehen.

Einen Abgang muss Apple hingegen in seinem Gesundheits-Team verzeichnen. Dort verlässt der bisherige Chef dieser Sparte, Anil Sethi, nach nur einem Jahr das Unternehmen, nachdem er durch die Übernahme seines Startups Gliimpse zu Apple gewechselt war. Bereits seit einiger Zeit war er jedoch von seinen Aufgaben freigestellt, um sich um seine an Krebs erkrankte Schwester zu kümmern. Diese ist im September an den Folgen der Erkrankung verstorben. Am Sterbebett hatte er ihr versprochen, ein neues Unternehmen zu gründen, welches sich zum Ziel setzt, die Behandlung von Krebspatienten zu verbessern. Diesem Versprechen werde er nun nachkommen. Dabei ist Sethi alles Gute und viel Erfolg zu wünschen.




Apple präsentiert die iTunes-Charts des Jahres 2017

2017-12-07T15:37:00Z

Nicht nur die besten Apps des Jahres hat Apple heute gekürt, bei der Gelegenheit wurden auch gleich noch die Jahrescharts aus dem iTunes Store mit veröffentlicht. Anders als bei den Apps hat Apple dabei nicht die eigene Meinung präsentiert, sondern stützt sich auf harte Zahlen - nämlich die Verkaufszahlen im iTunes Store. Herausgekommen ist je eine Liste für die beliebtesten Titel und eine für die beliebtesten Alben des Jahres. Dies stellt sich in der Endabrechnung dann wie folgt dar: Beste Titel des Jahres Luis Fonsi (feat. Daddy Yankee) - Despacito Ed Sheeran - Shape of You Burak Yeter (feat. Danelle Sandoval) - Tuesday Clean Bandit (feat. Sean Paul & Anne-Marie) - Rockabye Alice Merton - No Roots The Chainsmokers & Coldplay - Something Just Like This Rag'n'Bone Man - Human Mark Forster - Chöre Kygo & Selena Gomez - It Ain't Me Robin Schulz (feat. James Blunt) - OK Beste Alben des Jahres Ed Sheeran - ÷ Shindy - DREAMS Bonez MC & Raf Camora - Tannen aus Plastik KC Rebell - Abstand (Deluxe Edition) The Weeknd - Starboy Kollegah - Imperator (Super Deluxe Edition) Metallica - Hardwired…To Self-Destruct Various Artists - Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 4 187 Strassenbande - Sampler 4 Mark Forster - TAPE [...]



Apple kürt die besten Apps des Jahres 2017

2017-12-07T15:31:00Z

Wie aus den vergangenen Jahren gewohnt, hat Apple auch 2017 wieder seine Lieblingstitel aus dem AppStore gekürt. Und ebenfalls wie aus den vergangenen Jahren gewohnt vergibt Apple seine Auszeichnungen in den Kategorien: Beste iPhone-App, bestes iPhone-Spiel, beste iPad-App, bestes iPad-Spiel, beste Mac-App und bestes Mac-Spiel. Sämtliche preisträger fanden sich in den vergangenen 12 Monaten auch in meinen AppStore Perlen wieder. Qualität zahlt sich eben aus und Qualität haben die nachfolgenden Gewinner bei Apples Wahl in jedem Fall: iPhone-App des Jahres: Enlight Videoleap (kostenlos im AppStore) iPhone-Spiel des Jahres: Splitter Critters (€ 3,49 im AppStore) iPad-App des Jahres: Affinity Photo (€ 10,99 im AppStore) iPad-Spiel des Jahres: Hidden Folks (€ 4,49 im AppStore) Mac-App des Jahres: Aurora HDR 2018 (kostenlos im AppStore) Mac-Spiel des Jahres: The Witness (€ 43,99 im Mac AppStore) [...]



Amazon Last-Minute-Angebote: Die Deals vom heutigen Donnerstag

2017-12-07T07:18:00Z

Bei Amazon geht es wie gewohnt kurz vor Weihnachtsen Schlag auf Schlag mit den Angebots-Aktionen und so folgt ab heute auf die "Cyber Monday Woche" nun die "Last-Minute-Angebote-Aktion". Dabei gibt es erneut jeden Tag bis zum 22. Dezember im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Ich werde Aktion erneut dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt und die angegebenen Zeiten gelten für Amazon-Kunden mit Prime-Abonnement (alle anderen 30 min. später). Hier nun die Angebote am heutigen Donnerstag: Tagesangebote: Dyson V6 Total Clean beutel- und kabelloser Staubsauger (€ 339,- statt € 549,-) Sony Digitalkameras und Camcorder (bis zu 39% reduziert) Drohnen von DJI (stark reduziert) Xbox One S 500GB Konsolen-Bundle (€ 279,99 statt € 384,24) Lenovo IdeaPad 720S (14,0 Zoll Full HD IPS Anti-Glare) Slim Notebook (€ 899,- statt € 1.099,-) Acer Predator 61 cm (24 Zoll) eSports Monitor (€ 189,- statt € 249,-) Lenovo Tab10 25,5 cm (10,1 Zoll HD IPS Touch) Tablet-PC (€ 99,- statt € 149,-) Gesellschaftsspiele (bis zu 47% reduziert) Spielwaren (bis zu 54% reduziert) Logitech Gaming Produkte (bis zu 43% reduziert) DVD & Blu-ray: Serien Box-Sets (bis zu 40% reduziert) Samsung Fernseher & Heimkinoprodukte (bis zu 54% reduziert) Computer-Monitore (stark reduziert) Leider ist Amazon inzwischen dazu übergegangen, die Angebote nicht mehr 24 Stunden im Voraus zu veröffentlichen. Aus diesem Grunde werde ich auf weitere herausragende Blitzangebote ab sofort nur noch im Einzelfall eingehen. Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunkt[...]



Angeblich erneut drei neue iPhone-Modelle in 2018; eines mit LCD-Display und Alu-Rückseite

2017-12-07T06:53:00Z

(image) Auch im kommenden Jahr sollen offenbar wieder drei neue iPhone-Modelle erscheinen, zwei davon mit OLED- und eines mit herkömmlichen LCD-Display. Wie die Kollegen von Nikkei berichten, könnte letzteres wieder auf eine Metallrückseite, wie beim iPhone 7 und beim iPhone 7 Plus setzen. Diese soll in mehreren Farben zur Verfügung stehen, wie es auch bereits jetzt bei den Aluminium-iPhones der Fall ist. Das LCD-Modell soll über eine Displaydiagonale von 6,1" verfügen, während die beiden OLED-Modelle auf 5,8" und entweder 6,2" oder 6,3" kommen.



Amazon Prime Video auf dem Apple TV unterstützt 4K HDR und universelle Suche via Siri

2017-12-07T06:36:00Z

(image) Mit der Veröffentlichung der neuen Amazon Prime Video App haben Amazon und Apple gestern eine der größten noch klaffenden Lücken im Angebot des Apple TV geschlossen. Bereits im Juni hatte Apple CEO Tim Cook die App auf der WWDC für Ende des Jahres angekündigt. Insofern hat man also Wort gehalten. Im Nachgang an die Veröffentlichung haben nun sowohl Apple als auch Amazon Pressemitteilungen veröffentlicht, aus denen auch ein paar interessante Details zu der neuen App hervorgehen.

So hat Apple offiziell bestätigt, dass die Amazon Prime Video App auch an Apples zentrale (und in diesem Jahr auch noch in Deutschland erscheinende) TV-App angebunden ist. Somit kann man auch die universelle Suche per Siri bemühen, um Inhalte im Amazon-Angebote aufzuspüren. Dank Prime Video springt die Anzahl der verfügbaren TV-Serienepisoden und Filme, die mit Siri gefunden werden können nun auf 1,3 Millionen Stück. Zudem ist über die App auch die Wiedergabe von Filmen in 4K HDR aus dem Amazon-Sortiment möglich.




2017 Countdown im iTunes Store: "The Infiltrator" nur heute für nur € 3,99 in HD

2017-12-07T06:19:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um den Drogen-Thriller The Infiltrator mit Diane Kruger und Benjamin Bratt, den man für nur € 3,99 in HD-Qualität erwerben kann.

(image)




"The Rock x Siri Dominate the Day" auf Platz 8 der meistgesehenen Werbeclips 2017

2017-12-07T05:50:00Z

(image) Mit seinem Siri-Werbespot mit Dwayne "The Rock" Johnson, der in seiner kompletten Fassung eher an einen Kurzfilm als an eine klassische Werbung erinnert, konnte Apple einen echten Überraschungs-Coup landen. Laut Adweek hat man es damit sogar in die Top 10 der weltweit am häufigsten gesehenen Werbeclips auf YouTube gebracht. Mit über 25 Millionen Klicks landete "The Rock x Siri Dominate the Day" auf dem achten Platz. Allerdings basieren die Zahlen lediglich auf Apples YouTube-Kanal in Indien. Weltweit haben den Clip sogar über 80 Millionen Menschen gesehen.

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/ufBLI6bB9sg?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink

Der meistgesehene Clip hingegen stammt ausgerechnet von Apples großem Konkurrenten auf dem Smartphone-Markt, Samsung. Der Clip zur Bewerbung der eigenen Kundendienst-Vans in Indien hat dort über 150 Millionen Klicks auf dem lokalen Samsung-Kanal verzeichnen können.

allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/779KwjAYTeQ?rel=0" width="560">

YouTube Direktlink




Apple verliert deutlich in Liste der "Best Companies to Work for"

2017-12-07T05:19:00Z

(image) Erst kürzlich konnte sich Apple in einer Erhebung den zweiten Platz bei den am besten geführten US-Unternehmen sichern und damit einen Achtungserfolg verzeichnen. Der Niederschlag folgt jedoch kurz darauf. In der Liste "Best Companies to Work for" von Glassdoor landete Apple gerade mal auf dem 84. Rang und sackte damit um satte 48 Plätze gegenüber dem Vorjahr ab. Damit setzt sich dann auch ein Trend fort, der sich in den vergangenen Jahren breits angedeutet hatte. Stand man in 2015 noch auf dem 22. Platz, verlor man seither kontinuierlich an Boden und hat nun den (vorläufigen) Tiefpunkt erreicht.

  • 2018: 84. Platz
  • 2017: 36. Platz
  • 2016: 25. Platz
  • 2015: 22. Platz

Damit liegt Apple dann auch zum Teiul deutlich hinter anderen Technik-Konzernen, wie beispielsweise Facebook (Platz 1), Google (Platz 5), LinkedIn (Platz 21), Adobe (Platz 31), Microsoft (Platz 39) oder Yahoo (Platz 65).




Apple veröffentlicht iTunes 12.7.2

2017-12-06T22:42:00Z

(image) Neben dem Update auf macOS High Sierra 10.13.2 hat Apple am heutigen Abend auch noch eine kleine Aktualisierung für seine Multimedia-Software iTunes veröffentlicht. iTunes 12.7.2 bringt, wie schon an der Versionsnummer zu erkennnen, keine neuen Funktionen mit, sondern kümmert sich einzig und allein um kleinere Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen. Auch der iOS AppStore kehrt wie zu erwarten nicht auf den Mac zurück. iTunes 12.7.2 kann ab sofort über den Update-Bereich des Mac AppStore oder die integrierte Softwareaktualisierung geladen werden.



Apple veröffentlicht macOS High Sierra 10.13.2

2017-12-06T22:32:00Z

So, nach iOS 11.2 am Samstag, tvOS 11.2 am Montag und watchOS 4.2 am gestrigen Abend ist nun auch das noch fehlende Update auf macOS High Sierra 10.13.2 erschienen. Damit schließt Apple den aktuellen Updatezyklus ab. Mit der Aktualisierung sollten nun endlich auch sämtliche Wirrungen um den root-User Bug aus der vergangenen Woche der Vergangenheit angehören. In den Releasenotes gibt sich Apple allerdings einigermaßen wortkarg. Dort werden lediglich die folgenden Punkte genannt: verbessert die Kompatibilität mit bestimmten USB-Audiogeräten anderer Anbieter verbessert die VoiceOver-Navigation beim Betrachten von PDF-Dokumenten in der Vorschau verbessert die Kompatibilität von Brailledisplays mit Mail Neue Funktionen sind also nicht an Bord, dafür jede Menge Verbesserungen, Korrekturen und Sicherheitsaktualisierungen unter der Haube, die auch dem zugehörigen Support-Dokument entnommen werden können. Überraschenderweise nicht behoben ist offenbar der Datumsfehler, der am Samstag iOS-Nutzern zu schaffen machte und der auch in macOS High Sierra zu stecken scheint. Auch nach der Aktualisierung tauchen die entsprechenden Fehlermeldungen noch in der Konsole am Mac auf. Die Aktualisierung auf macOS High Sierra kann ab sofort wie gewohnt aus dem Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden. [...]



[Apple TV] AppStore Perlen: Amazon Prime Video steht zum Download bereit

2017-12-06T11:44:00Z

Lange, viel zu lange haben wir warten müssen, nun hat die Warterei endlich ein Ende. Seit wenigen Minuten steht nun endlich die Amazon Prime Video App für das Apple TV (kostenlos im AppStore) zum Download bereit. Damit halten Apple und Amazon Wort, die die App bereits im Sommer auf der WWDC für diesen Herbst angekündigt hatten. Damit können sämtliche Channels und Inhalte, die Amazon über seinen digitalen Store anbietet nun also auch über das Apple TV empfangen werden. Übrigens steht die App nicht nur für Apple TV 4K zur Verfügung, sondern auch für die zweite und dritte Generation der Set-Top Box. Bereits in der vergangenen Nacht deutete sich an, dass der Start der App kurz bevorstehen würde. Laut Releasenotes im iOS AppStore muss auf dem Apple TV eine separate Version der App geladen werden. Hierfür ist mindestens ein Apple TV der dritten Generation erforderlich. Im AppStore auf dem Apple TV bemüht man hierfür ganz einfach die Suchfunktion. Es kann ein wenig dauern, bis der Download flächendeckend zur Verfügung steht. Im Zweifel ist einfach nur ein wenig Geduld gefragt, der Roll-Out hat gerade begonnen.  [...]



Nikolaus-Aktion auf Flo's Weblog: 30% Rabatt auf alle Produkte von Casefriends

2017-12-06T10:32:00Z

Ein Blick auf den Kalender verrät: Heute ist Nikolaustag. Und traditionell gibt es dabei ein kleines Geschenk wenn man seinen Schuh vor die Tür stellt. Zumindest dann, wenn man artig war. Und da dies im vergangenen Jahr auf meine treuen Leser in jeder Hinsicht zutrifft, gibt es heute auch von mir ein kleines Geschenk in Kooperation mit dem Hüllenanbieter casefriends. Dort erhält man nur heute einen Rabatt in Höhe von 30% auf den Kaufpreis für Produkte des gesamten Sortiments, wenn man beim Bezahlvorgang den Rabattcode FLOSWEBLOG eingibt. Bei casefirends erhält man Schutzhüllen für alle gängigen iPhones in den verschiedensten Ausführungen und Designs. Ich hatte meine eigenen positiven Erfahrungen mit Produkten aus diesem Hause bereits im Sommer geschildert. Sowohl bei der Auswahl, als auch bei der Qualität bleiben hier keine Wünsche offen. Der Versand über DHL bzw. Deutsche Post ist kostenlos und verursacht dank der GoGreen-Initiative der Deutschen Post weniger Treibhausgasemissionen. [...]



Erwähnung der Amazon Prime Video App fürs Apple TV taucht kurzzeitig im AppStore auf

2017-12-06T06:54:00Z

(image) Nein, man kann wirklich nicht behaupten, dass Apple gerade einen Lauf hat. Nach der Albtraum-Woche mit verschiedenen, teils schwerwiegenden Bugs in seinen Betriebssystemwoche, hat man in der vergangenen Nacht für den nächsten Fauxpas gesorgt. So tauchte im AppStore in den USA ein Hinweis auf die heiß ersehnte und noch für dieses Jahr angekündigte Amazon Prime Video in einer mit dem Apple TV kompatiblen Version auf. Gesichtet wurde sie von einem reddit-User, der das Datum seines iPhone bereits auf den 06. Dezember gesetzt hatte und natürlich den unten zu sehenden Screenshot anfertigte. Apple entfernte den Eintrag im Heute-Bereich des AppStore jedoch schnell wieder. Allerdings bestätigten inzwischen diverse weitere reddit-User die Sichtung.

Das Auftauchen der App an einem bestimmten Datum sorgt natürlich für Spekulationen, ob sie dann doch noch im Laufe des heutigen Nikolaus-Tages zum Download bereitstehen könnte. Apple hatte den Start noch im laufenden Jahr bereits auf der WWDC im Juni angekündigt.

(image)




2017 Countdown im iTunes Store: "The LEGO Batman Movie" nur heute für nur € 3,99 in 4K

2017-12-06T06:19:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um den Klötzchenmännchen-Animationsfilm The LEGO Batman Movie, den man für nur € 3,99 in 4K-Qualität erwerben kann.

(image)




Streit eskaliert: Google entfernt YouTube von verschiedenen Amazon-Geräten

2017-12-06T06:01:00Z

Während in vielen Teilen der Welt noch auf die in der vergangenen Nacht mal kurz gesichtete Amazon Prime Video App für das Apple TV gewartet wird, schlägt sich der Internet-Versandhändler an anderer Stelle mit einer ähnlichen Baustelle herum. So hat Google seine YouTube-App vom Amazon Fire TV und dem Amazon Echo Show entfernt, nachdem sie für die beiden Geräte erst vor zwei Wochen neu erschienen war. Für den Echo Show Nutzer gilt dies ab sofort, vom Fire TV aus ist ab dem 01. Januar 2018 kein Zugriff mehr auf YouTube möglich. Anscheinend gibt es hinter den Kulissen eine größere Auseinandersetzung zwischen den beiden Unternehmen, wie The Verge berichtet. Dabei soll es vor allem darum, gehen, dss sich Amazon weigert, verschiedene Google-Produkte, wie den Google Chromecast und den Google Home in sein Sortiment aufzunehmen. Die Story kommt einem irgendwie bekannt vor. Auch mit Apple gab es einmal eine solche Auseinandersetzung. Nach wie vor ist das Apple TV nicht über Amazon zu erwerben, da dies in direkter Konkurrenz zu den eigenen Fire TV Produkten stünde. Dies war unter anderem auch ein Grund für das bisherige Fehlen von Amazon Prime Video auf dem Apple TV. Gleiches gilt übrigens auch für den Google Cast, weswegen Google nun umgekehrt den Zugriff auf YouTube von den Amazon-Geräten unterbunden hat. Bei manchen Themen kommt man sich irgendwie ein bisschen wie im Kindergarten vor. Klar stehen wirtschaftliche Interessen im Vordergrund. Der Dumme ist in diesem Fall aber ganz eindeutig mal wieder der Nutzer. [...]



Apple auf Platz 2 der am besten geführten US-Unternehmen

2017-12-06T05:41:00Z

(image) Zugegeben, ein Ranking über das Management von Unternehmens zu erstellen ist schon ein gewagtes Unterfangen. So kann man es aus Sicht der Arbeitnehmer betrachten, aus Sicht des wirtschaftlichen Erfolgs, aus Sicht der Kundenzufriedenheit oder auf Basis der allgemeinen Wahrnehmung. Das 2007 gegründete Drucker Institute versucht sich dennoch an einer solchen Rangliste und orientiert sich dabei an den fünf Kernkompetenzen des Wirtschafts-Experten Peter Drucker: Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterengagement, Innovation, soziale Verantwortung und finanzielle Kraft.

Während unklar bleibt, wie man auf die in diesen Kompetenzen erzielten Ergebnisse kommt, erzielt Apple in der Endabrechnung 88,4 Punkte und muss sich damit lediglich Amazon mit seinen 89 von 100 möglichen Punkten kommt. Hinter den beiden IT-Konzernen komplettieren schließlich noch der Google-Mutterkonzern Alphabet mit 86,7, der Pharmakonzern Johnson & Johnson mit 83,4 und IBM mit 80,7 Punkten die Top 5 der am besten geführten US-Unternehmen.

(image)




Auch die erste Generation der Apple Watch kann nun über Apple recycelt werden

2017-12-06T05:29:00Z

(image) Sind wir mal ehrlich, wenn man ein älteres Apple-Produkt aussortiert, ist man meist besser dran, wenn man es anschließend bei eBay oder im Freundeskreis verscherbelt, statt es bei Apple in Zahlung zu geben. Dennoch gibt es offenbar genügend Kunden, die vom sogenannten Renew & Recycle Gebrauch machen. Ab sofort lässt sich darüber nun auch eine ausgemusterte Apple Watch an Apple zurückgeben. Je nach Zustand der Watch kann man auf diese Weise noch bis zu € 70,- von Apple für die erste Generation der Smartwatch erhalten. Die zurückgenommenen Geräte werden von Apple je nach Alter und Zustand entweder generalüberholt oder recycelt.

(image)




Consumer Reports bewertet iPhone 8 und iPhone 8 Plus höher als das iPhone X

2017-12-05T21:17:00Z

Gehörten Apple-Produkte in den vergangenen Jahren durchaus zu den Lieblingen der Tester des US-amerikanischen Consumer Reports, dem Pendants zur hiesigen Stiftung Warentest, hat sich dies in den letzten Monaten ein wenig geändert. Dies wird auch nun wieder deutlich. Zwar spricht man nach einem ausgiebigen Test dem iPhone X eine Kaufempfehlung aus, allerdings sortiert man es in der Smartphone-Empfehlungsliste. noch hinter dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus lediglich auf dem 9. Platz in der Top 10 ein. allow="encrypted-media" allowfullscreen="" frameborder="0" gesture="media" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/GilmUD65BKI?rel=0" width="560"> YouTube Direktlink Als Hauptgrund führen die Tester dabei die Bruchanfälligkeit des Glasgehäuses ins Feld. Hier schneiden die anderen beiden neuen iPhones des Jahres 2018 besser ab, obwohl auch sie auf Vorder- und Rückseite aus Glas bestehen. Bei Kratztests und der Wesserfestigkeit hingegen konnte auch das iPhone X überzeugen. Weitere Vorbehalte gab es allerdings bei der Akkulaufzeit, die beispielsweise auch hinter der von verschiedenen Samsung-Phones, wie unter anderem dem Galaxy S8 zurückblieb. Auf der anderen Seite gab Consumer Reports der Kamera des iPhone X die höchste jemals vergebene Punktzahl für ein Smartphone in diesem Bereich. Auch das OLED-Display und Face ID werden als Stärken genannt. [...]



Apple veröffentlicht watchOS 4.2

2017-12-05T18:18:00Z

(image) Die Betriebssystem-Updates tröpfeln weiter ein. Nachdem Apple am Samstag bereits iOS 11.2 und gestern Abend dann tvOS 11.2 veröffentlicht hatte, zog heute Abend nun auch watchOS 4.2 nach. Herunergeladen und installiert wird das Update wie immer über die Apple Watch App auf einem verbundenen iPhone. Die größte Neuerung in der zweiten Aktualisierung für watchOS 4 betrifft leider nur die USA. Hier wird nämlich die Unterstützung von Apple Pay Cash nachgereicht, das gestern bereits für iOS 11.2 aktiviert wurde. Ebenfalls neu ist die HomeKit-Unterstützung für Rasensprenger Wasserhähne und neue Aktivitäten wie Ski- und Snowboardfahren auf der Apple Watch Series 3. Für die Installation wird wie immer eine Akku-Restlaufzeit von mindestens 50% benötigt.



Apple übernimmt Podcast-Startup "Pop Up Archive"

2017-12-05T16:47:00Z

Es ist schon bemerkenswert, wie sehr Apple dem Nischenthema Podcasts weiter die Stange hält. Einst stark geworden durch eine direkte Integration in iTunes und eine anhaltende Promotion durch Apple, ist es in den letzten Jahren ein wenig stiller geworden um die Audio- und Videoepisoden. Apple hat jedoch immer wieder betont, wie wichtig dem Unternehmen die Unterstützung des Themas ist. Wohl auch aus diesem Grunde hat man nun das Podcast-Startup Pop Up Archive übernommen, wie das Nieman Lab der Harvard University (via AppleInsider) berichtet. Apple selbst hat den Bericht inzwischen mit dem Standard-Statement "Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans." bestätigt. Pop Up Archive hatte seine Zentrale bislang im kalifornischen Oakland und war darauf spezialisiert, Werkzeuge zu entwickeln, um Podcasts besser auffinden, organisieren und konsumieren zu können. Daraus hervorgegangen ist unter anderem auch die Podcast-Suchmaschine Audiosear.ch. Es darf davon ausgegangen werden, dass Apple die Tools des Startups mittelfristig in die eigenen Produkte wird einfließen lassen. [...]



Laut Google und Wikipedia: iMac Pro soll am 18. Dezember erscheinen

2017-12-05T14:49:00Z

Bislang hat sich Apple noch nicht zu einem offiziellen Erscheinungstermin für den iMac Pro geäußert. Lediglich "im Dezember" lautet die bisherige Aussage. Schenkt man jedoch Google und Wikipedia Glauben, so soll es konkret auf den 18. Dezember hinauslaufen. Damit würde Apple exakt eine Woche vor Weihnachten noch die letzte Chance wahrnehmen, die Verkaufszahlen des Mac nach oben zu jagen. Allerdings sind die Informationen natürlich mit jeder Menge Vorsicht zu genießen. Niemand weiß, woher diese stammen und die Vermutung liegt nahe, dass es sich hier eher um einen Schuss ins Blaue handelt, als um eine handfeste Information. Zur allgemeinen Spekulation genügen die Sichtungen aber allemal. (via The Apple Post) [...]



Der Fahrplan steht: Apple beginnt im neuen Jahr mit der Steuernachzahlung an Irland

2017-12-05T06:58:00Z

(image) Es sieht ganz danach aus, als käme die Auseinandersetzung zwischen Apple und der Europäischen Union nun langsam zu einem Ende. Wie das Wall Street Journal berichtet, wird Apple die von der EU geforderten 13 Milliarden Euro an Steuernachzahlungen aus den Jahren 2003 bis 2014 Anfang kommenden Jahres an Irland überweisen. Dort wollte man das Geld eigentlich gar nicht haben. Bereits seit Jahren gewährt das Land IT-Konzernen erhebliche Steuererleichterungen, damit sie sich dort ansiedeln. Neben Apple ist beispielsweise auch Microsoft in Irland ansässig. Laut Irlands Finanziminister Paschal Donohoe wird das Geld zunächst auf einen Treuhandfond eingezahlt und soll dort verbleiben, bis der Rechtsstreit zwischen der EU und Apple und Irland auf der anderen Seite endgültig beigelegt ist.



2017 Countdown im iTunes Store: Disney's "Die Eiskönigin" nur heute für nur € 3,99 in HD

2017-12-05T06:28:00Z

(image) Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Und so bietet Apple auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown - 31 Tage, 31 Angebote" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Heute handelt es sich dabei um den Disney-Animationsfilm Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, den man für nur € 3,99 in HD-Qualität erwerben kann.

(image)




Apple Watch Sportarmbänder und iPhone-Silikonhüllen in drei neuen Farben erschienen

2017-12-05T05:52:00Z

Apple hat in der vergangenen Nacht heimlich, still und leise drei neue Sport-Armbänder für die Apple Watch in den AppStore aufgenommen und bedient dabei komplett neue Farben. Die neue Bänder sind in den Farben Blitz, Orangerot und Dunkeltürkis und in den beiden Größen 38mm und 42mm erhältlich. In denselben Farben erhält man neuerdings zudem auch neue Silikon-Schutzhüllen für das iPhone X, für das iPhone 8 und für das iPhone 8 Plus, die das bisherige Lineup ergänzen. Sämtliches neues Zubehör kann ab sofort zu denselben Preisen wie die bereits länger verfügbaren Farben im Apple Store erworben werden. [...]



Nach der Veröffentlichung von iOS 11.2: Apple gibt Apple Pay Cash in den USA frei

2017-12-04T19:32:00Z

Bereits während der Betaphase von iOS 11.2 tauchte Apple Pay Cash in den USA auf, so dass fest mit dem offiziellen Start mit der Freigabe des Updates gerechnet werden durfte. Als Apple die neue Version dann am vergangenen Samstag (offenbar etwas übereilt) zum Download freigab, fehlte die neue Funktion auffällig wieder. Apple schuf schnell Klarheit und verkündete, dass sie Anfang dieser Woche nachgereicht werden würde. Dies ist nun geschehen. In den USA können somit nun Apple-Nutzer mit einem iPhone Geldbeträge via iMessage an Kontakte senden. Selbiges wird auch mit einer Apple Watch möglich sein, sobald Apple watchOS 4.2 veröffentlicht hat. Das Geld wird dabei von einer in der Wallet-App hinterlegten Kredit- oder Debitkarte abgebucht, während empfangene Beträge auf einer Apple Pay Cash Karte in der Wallet-App landen. Von dort aus kann das Guthaben anschließend weiter auf ein Bankkonto überwiesen oder für Bezahlungen mit Apple Pay genutzt werden. Die Kollegen von MacRumors haben das nachfolgende Video zusammengestellt, in dem sich die Funktion anschaulich präsentiert. allowfullscreen="" frameborder="0" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/52h7tFrvhrg?rel=0" width="560"> YouTube Direktlink [...]